Backen
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nesquik-Kuchen

ein sehr saftiger Kuchen, den man auch gut im Glas backen kann

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 50 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 15.08.2012



Zutaten

für
350 g Zucker
5 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
160 g Öl
200 g Haselnüsse, gemahlen
230 g Mehl
1 Pck. Backpulver
100 g Getränkepulver, (Nesquik)
1 Tasse Kaffee, kalter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten Kalorien pro Portion ca. 5803 kcal
Aus allen Zutaten einen Rührteig herstellen.
Eine Backform einfetten oder mit Backpapier auskleiden, den Teig einfüllen und bei 160 Grad ca. 40 Minuten backen.

Backen im Glas:
-bei einem 1/4-Liter-Glas auch 40 Minuten (Stäbchenprobe sehr wichtig)
-bei einem 1/2-Liter Glas ebenfalls 40 Minuten, anschließend noch 5 Minuten im ausgeschalteten Ofen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MrsCoffee

Sehr saftiger Kuchen.👍 Den Geschmack finde ich etwas interessant - etwas Schoko, etwas Kaffee, etwas Nuss - aber das ist sicherlich Geschmackssache, so wie mans mag.

17.09.2019 16:07
Antworten
schaech001

genau, MrsCoffee, alles ist Geschmackssache. Den Kaffee kann man auch durch andere Flüssigkeit ersetzen. Mir schmeckt er eben genau so, sonst hätte ich das Rezept nicht eingereicht. Vielen Dank für Deinen freundlichen Kommentar Liebe Grüße Christine

17.09.2019 18:58
Antworten
KatifragNach

Hilfe!!! Der kuchen ist mega lecker. Mein problem er läuft immer über beim backen. Was ist mein Fehler???

13.09.2019 20:15
Antworten
schaech001

Was hast Du denn für eine Form genommen? Die ist dann wohl etwas zu klein. Ich nehme immer eine Springform....oder Du nimmst die gleiche Form, gibst aber nicht alles rein und backst noch zusätzlich 2 - 3 Muffins Liebe Grüße Christine

14.09.2019 08:04
Antworten
schaech001

Hallo Sulikuli, für Kinder ist Milch sicher besser als Kaffee...das stelle ich mir aber auch lecker vor. Ich freu mich, daß Dir das Rezept gefällt Vielen Dank für Deinen netten Kommentar und die vielen Sternchen

04.09.2019 13:47
Antworten
Gittl56

Ein riesengroßes Lob für diesen leckeren Kuchen! Ich als extremer Rührkuchenfan habe ihn innerhalb von zwei Wochen zwei Mal gebacken. Habe allerdings nur 200 gr. Zucker genommen, dafür 150 gr. Nesquik, hat auch gereicht. Ich habe den Teig in zwei kleineren Kastenkuchenformen gebacken, davon einen eingefroren, hat nach dem Auftauen so gut geschmeckt wie der frische! Und vor allem so saftig, also ganz große Klasse! Die Backzeit betrug bei mir 50 min. bei 175 Grad, lag vielleicht daran, dass ich zwei Backformen im Herd hatte. Gruß Gittl56

10.08.2014 13:53
Antworten
schaech001

Hallo Gitti, es freut mich sehr, daß Dir der Kuchen geschmeckt hat. Was die Backzeit betrifft und auch die Temperatur, das hängt auch vom Backofen ab, meiner ist bereits 40 Jahre alt.... Vielen Dank fürs Ausprobieren, den netten Kommentar und die vielen Sternchen Liebe Grüße Christine

10.08.2014 16:32
Antworten
Kakaolonesabari

Hallo schaech001 Kann man auch den kaffee weglassen?

18.05.2018 11:04
Antworten
die-einwegs

Hallo Schaech001, ich habe deinen Kuchen als "Perfekt" bewertet, weil ich ihn als Perfekt finde! Ich habe den Kuchen im Weck-Glas nachgebacken und muss sagen: Ich hab noch keinen so leckeren, saftigen und lockeren Kuchen im Glas gegessen, als diesen!!! Kurz gesagt, ich bin begeistert. Hab dieses Rezept dann auch gleich an alle meine Freunde weitergegeben und die haben ihn zum Teil auch schon nachgebacken - mit dem gleichen Erfolg wie ich. Weiter so mit noch mehr soooooo leckeren Rezepten!!!!!!! Viele Grüße Melanie

04.07.2013 08:20
Antworten
schaech001

Melanie, das freut mich sehr, daß der Kuchen so gut angekommen ist. Vielen Dank für den netten Kommentar und die super gute Bewertung. Ich backe mittlerweile fast alle Rührkuchen im Glas. Das spart Platz im TK-Schrank und man hat es auch schnell auf dem Teller. Und....ich muß nicht einen ganzen Kuchen aufessen. Liebe Grüße Christine

04.07.2013 09:27
Antworten