Bohnendip


Rezept speichern  Speichern

Bean Dip für Tortilla-Chips

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 14.08.2012 263 kcal



Zutaten

für
1 Dose Kidneybohnen (410 g)
2 TL Tomatenmark
Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
Cayennepfeffer oder Tabasco

Nährwerte pro Portion

kcal
263
Eiweiß
23,30 g
Fett
1,58 g
Kohlenhydr.
37,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Kidneybohnen mit der Flüssigkeit in einen Topf geben und kurz aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und die Bohnen mit dem Stabmixer pürieren. Nach dem Pürieren sollten die Bohnen die Flüssigkeit aufgesogen haben. Sollte das Ganze noch zu flüssig sein, einfach noch etwas einkochen lassen. Mit Tomatenmark, Pfeffer, Cayennepfeffer und Salz abschmecken.

Man kann anstelle des Cayennepfeffers auch Tabasco nehmen. Dann würde ich aber das Tomatenmark weglassen. Wer es nicht scharf mag, kann den Cayennepfeffer auch weglassen. Schmeckt sehr gut mit Tortillachips (Cheese).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ThomasD

Das ist die Füllmenge. Ich gebe ja den gesamten Inhalt in den Topf. Alina3107 meinte aber, dass das evtl. zu Verdauungsproblemen führen kann. Aber bei Bohnen ist das eh bei vielen so. ;o)

27.08.2019 10:24
Antworten
RosinenChefin

Ich hab da mal ne Frage: sind die 410g Kidneybohnen das Abtropfgewicht oder die sog. Füllmenge mit Wasser? :)

26.08.2019 11:27
Antworten
ThomasD

Danke für den Tipp! Hab das zwar bei mir noch nie bemerkt, aber ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren.

03.05.2019 06:46
Antworten
Alina3107

Das Rezept klingt schonmal sehr gut, allerdings rate ich davon ab die Flüssigkeit aus den Kidneybohnendosen mit zu verwenden, da sie die Verdauung beeinträchtigt. Die Bohnen einfach vorher mit Wasser abspülen und etwas Wasser zum Kochen verwenden. Ich habe das Rezept noch nicht ausprobiert, aber das werde ich morgen ändern c:

02.05.2019 18:53
Antworten
Montana1970

Ich war auf der Suche nach einem veganen Dip, der noch dazu möglichst ohne Knobi auskommt, und trotzdem richtig schön würzig ist: YUMMIE!!! Vielen Dank für Dein Rezept, ich habe es grade eben ohne Änderungen übernommen und bin super zufrieden! Wollte noch auf 5* korrigieren, weil ich´s mir besser überlegt habe, aber war nicht möglich. Bitte nimm in dem Fall den Willen für die Tat:-) LG

09.10.2014 18:24
Antworten
ThomasD

So, jetzt hab ich auch endlich ein Foto hochgeladen. lg

09.02.2014 09:35
Antworten
ThomasD

Vielen Dank für die Fotos. :o) Mein Dip sieht etwas dünkler aus. Bei Gelegenheit werde ich mal auch ein Foto hochladen. lg

13.06.2013 21:21
Antworten
bine407

Einfaches, aber sehr gutes Rezept! In Ermangelung von Tabasco habe ich den Dip mit Ajvar, Salz und Chili abgeschmeckt. Leider hatte ich keinen Kreuzkümmel mehr da, das hätte noch besser gepasst. Dieser Dip hat unseren Nachoabend bereichert, einen kleinen Rest kann ich mir sehr gut als vegetarischen Brotaufstrich vorstellen. Herzliche Grüße Bine

01.05.2013 22:49
Antworten