Bewertung
(13) Ø3,87
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
13 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.07.2004
gespeichert: 787 (6)*
gedruckt: 3.173 (23)*
verschickt: 19 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
41 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Spaghetti oder gekochte Nudelreste vom Vortag
100 g Schinken, gekocht
1 Dose/n Ananas, entweder fertig in Würfeln oder halt später in Würfel schneiden
Tomate(n), frisch oder eine kleine Dose
100 g Gouda oder eine Mischung aus Gouda und Parmesan
2 TL Oregano
  Knoblauch nach Geschmack
  Olivenöl

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wer möchte, kann schon mal den Backofen auf ca. 180 °C vorheizen (wer sparen möchte und meint das wäre nicht nötig, kann das auch später tun).

Falls die Spaghetti noch nicht gekocht sind, erst mal ganz normal kochen und abseihen.

Eine kleine - mittelgroße Auflaufform mit etwas Olivenöl einreiben und die Spaghetti in der Form verteilen. (Wer die Spaghetti lieber etwas knuspriger mag, kann sie im Ofen schon mal vorbacken). Den Schinken in Würfelchen schneiden und wer noch Ananasringe hat, diese direkt auch in Würfel zerlegen. Den Gouda (und ggfs. den Parmesan am Stück) reiben. Wer gerne mehr Käse hat, kann natürlich auch mehr Käse nehmen. Käsefreunden fallen sicher auch noch ganz andere Käsesorten ein - nur zu.

Aus den Tomaten eine Tomatensoße erstellen (ggf. also pürieren), mit Salz und Pfeffer abschmecken und 1 TL Oregano unterrühren. Wer mag, kann auch etwas Knoblauch unterrühren.

Die Tomatensoße auf die Nudeln geben, darauf grob den Schinken und die Ananas verteilen und darüber den Käse streuen. (Achtung ggf. kann die Form noch sehr heiß sein).

Jetzt die Form wieder in den Backofen stellen und den Auflauf bis zur gewünschten Käsebräunung überbacken. In der Regel werden 10 - 15 Minuten ausreichen.

Dieses Rezept lässt sich auch sehr schön variieren und z. B. mit Salami, Thunfisch oder Ähnlichem. Vegetarier werden sicherlich auch genügend Möglichkeiten finden, das Rezept abzuwandeln.