Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Suppe
Vorspeise
gebunden
gekocht
warm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Blumenkohlsuppe mit Croûtons

mit Kartoffeln, Möhrchen, Frischkäse und selbst gemachten Croûtons

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 13.08.2012



Zutaten

für
1 großer Blumenkohl
2 große Kartoffel(n)
1 große Karotte(n)
½ Zwiebel(n) oder 1 kleine
½ Becher Frischkäse
1 Liter Wasser
etwas Milch
Schnittlauch
Salz und Pfeffer
Muskat
n. B. Bauernbrot(e) (einige Scheiben)
n. B. Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Koch-/Backzeit ca. 25 Min. Gesamtzeit ca. 35 Min.
Den Blumenkohl und die Karotten waschen, die Kartoffeln schälen. Alles Gemüse in kleine Stücke schneiden. 1 Liter Wasser mit Salz, Pfeffer, Schnittlauch und ein wenig Muskat zum Kochen bringen. Das Gemüse hineingeben, Deckel drauf und 20 min. kochen lassen.

Alles mit dem Pürierstab fein pürieren (es können vorher kleine Stücke Gemüse herausgenommen werden, die später wieder zugefügt werden). Milch und Frischkäse hinzufügen und in die Suppe rühren. Noch mal abschmecken.

Für die Croûtons das Brot in kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Brotwürfel zugeben. Alles mit Salz und Pfeffer nach eigenem Ermessen würzen. Die Stücke gelegentlich wenden und so lange braten, bis die Würfel dunkel und knusprig sind.

Die Suppe auf die Teller füllen, Croûtons oben drauf und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Budsdulavi

Hallo, Heute ausprobiert. Ich habe auch einen halben Brühwürfel dazugetan, weil es mir sonst zu nüchtern war. So dann aber Mega-lecker! Sogar mein Mann war begeistert!

10.01.2017 19:13
Antworten
FräuleinWalter

Wir haben ebenfalls Gemüsebrühe statt Wasser genommen. Ansonsten hat alles wunderbar einfach geklappt und gut geschmeckt. ****

15.02.2016 16:17
Antworten
_Angie_

Ich habe diese Suppe gekocht. Sie war ziemlich wässrig. Musste noch so einiges mit ranmachen (Brühe, Salz), damit sie nicht ganz so wässrig war. Ansonsten war sie ok.

06.11.2015 21:25
Antworten
ManuGro

Hallo, heute habe ich diese feine Suppe gekocht, allerdings mit Brühe und nicht mit Wasser. Das Gemüse habe ich in etwas Butter vorher angeschwitzt. Der Schnittlauch kam erst nach dem Pürieren dazu. Ein Foto ist schon unterwegs. LG ManuGro

04.05.2015 12:03
Antworten