Bärlauch-Tzatziki


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 13.08.2012



Zutaten

für
250 g Quark (40 %)
200 g Schmand
1 Salatgurke(n)
1 Zitrone(n) (Bio), den Abrieb und Saft davon
n. B. Bärlauch
Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 Knoblauchzehe(n)
1 Spritzer Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Den Quark mit dem Schmand in einer Schüssel verrühren. Die Salatgurke schälen und längs halbieren. Die Kerne mit einem Kaffeelöffel herauskratzen. Die entkernte Gurke sehr grob raspeln. Die Gurkenraspel unter die Quark-Schmand-Mischung heben.

Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Zitronenabrieb und evtl. sehr fein geschnittener Knoblauchzehe abschmecken.

Die frischen Bärlauchblätter lauwarm abbrausen, trocken schleudern, in Streifen schneiden und mit der gewürzten Masse vermengen. Oder den Bärlauch mit etwas Olivenöl (Stabmixer) zerkleinern.

Der Schmand kann durch süße Sahne ersetzt werden, das Tzatziki wird dadurch dünnflüssiger. 3 - 4 Stunden kühlgestellt durchziehen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Sehr lecker, allerdings habe ich weniger Zitrone genommen. Meine Zitronen waren sehr groß, da hat eine halbe gereicht. Wäre sonst zu säuerlich geworden. LG

05.07.2020 19:21
Antworten