Hauptspeise
Europa
Vegetarisch
Suppe
spezial
Eintopf
Ungarn
Osteuropa
Vollwert
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Ungarische Sauerkrautsuppe

(Vollwert)

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 34 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.07.2004



Zutaten

für
1,2 kg Kartoffel(n)
2 Zwiebel(n)
1 Paprikaschote(n), rot
1 g Butter
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
2 EL Tomatenmark
½ kg Sauerkraut, (frisches)
1 EL Apfel - Dicksaft (Reformhaus)
1 Liter Gemüsebrühe
5 Scheibe/n Zwieback (Roggenzwieback) oder Knäckebrot
1 Zehe/n Knoblauch
100 g Crème fraîche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kartoffeln und Zwiebeln schälen, ebenso wie Paprika in kleine Würfel schneiden. 50 g Butter in einem Topf zerlassen, Gemüse darin 15 Min. bei mittlerer Hitze andünsten. Paprikapulver und Tomatenmark unterrühren, dann das Sauerkraut zugeben. Mit Apfeldicksaft, Pfeffer und Salz würzen, dann die Brühe zugießen und einmal aufkochen lassen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 30 Min. köcheln lassen.
In der Zwischenzeit Zwieback (oder Knäcke) grob zerbröseln. Restliche Butter zerlassen. Knoblauch pellen und durch die Presse drücken. Brösel und Knoblauch in der Butter unter Wenden anrösten. Suppe abschmecken, auf Teller verteilen; jeweils in die Mitte einen Klecks Crème fraiche setzen und mit Bröseln bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dieGenießer

Alles war im Haus außer der Apfeldicksaft. So wurde dieser einfach weggelassen. Ansonsten nach Rezept gekocht. Hat uns sehr gut geschmeckt!

08.01.2020 17:34
Antworten
MikaAlisa

Hallo bufana, hatte alles im Haus, außer Apfeldicksaft, habe einfach einen Apfel mit reingeschnitten. Schmeckt sensationell, muss ich jetzt schon wieder kochen - stöhn ... Danke für das Rezept, schmeckt einfach wie bei Muttern ...

28.02.2018 21:18
Antworten
missanna97

Lecker lecker lecker! Wir haben die Suppe ausprobiert. Innerhalb von 3 Wochen gab es sie 6 mal. So begeistert sind wir. Wir machen immer gleich die doppelte Menge. Durchgezogen schmeckt sie nämlich erst richtig perfekt! Sie hat einen festen Platz auf unserem Speiseplan ergattert. :) 5 Sterne!

17.02.2018 20:32
Antworten
KrümelinchenAmy

Oh toll, ich fühle mich in meine Kindheit in Ungarn zurück versetzt. Sehr einfach zu machen und wahrhaft lecker. Könnte ich jede Woche essen!

18.12.2016 11:20
Antworten
Jasimaster

War sehr lecker^^ Ich hab allerdings den Apfeldicksaft weggelassen.

15.12.2015 16:24
Antworten
stefaniek

hallo bufana, deine suppe habe ich schon ein paar mal nachgekocht - einfach köstlich! die brotkrümel habe ich mal wegen zeitmangel weggelassen und meistens ersetze ich einen teil der brühe mit einem guten schuss weißwein - lecker! danke für das schnelle, einfache und doch außergewöhnliche rezept. stefanie

06.02.2006 09:25
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo bufana, die schmeckt ja unglaublich lecker - die sauerkrautzeit fängt grade an, da gibts die suppe garantiert öfter! Danke für das außergewöhnliche leckere rezept. Gruss Reinhard

29.10.2005 21:58
Antworten
241970

Hallo bufana, Ich habe Die Suppe heute ausprobiert sie schmeckt sehr gut, einfach klasse. nur zum empfehlen. Die werde Ich öfters machen, ist auch gut für eine feier. Gruss Petra

09.09.2005 18:42
Antworten
fridoline

hallo bufana! entlich wieder ein rezept das nicht von einem kochbuch abgeschrieben wurde. Wirt natürlich auspropiert. LG.:Fridoline

15.11.2004 17:46
Antworten
froeschle2

Hallo bufana, hab mir das Rezept gleich gespeichert, das liest sich wirklich lecker. Da ich sehr gerne Sauerkraut esse, wird das bestimmt bald ausprobiert, auch wenn gerade Sommer ist! Danke für das tolle Rezept! LG Fröschle2

16.07.2004 15:56
Antworten