Bulgur-Chili


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (107 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 11.08.2012 473 kcal



Zutaten

für
4 Frühlingszwiebel(n)
2 Dose Tomate(n), stückige
400 ml Gemüsebrühe
1 Chilischote(n), rot
1 Zehe/n Knoblauch
150 g Bulgur
1 Dose Mais
1 Dose Kidneybohnen
½ TL Oregano, getrocknet
1 Prise(n) Kreuzkümmel
Salz und Pfeffer
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
473
Eiweiß
18,75 g
Fett
12,60 g
Kohlenhydr.
68,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Weiße von den Frühlingszwiebeln fein würfeln. Die Chilischote längs halbieren, entkernen und fein würfeln. Die Knoblauchzehe ebenfalls klein würfeln.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und alles darin anschwitzen. Dosentomaten und Gemüsebrühe zugeben und aufkochen lassen. Den Bulgur untermischen, vom Herd nehmen und zugedeckt 20 Minuten quellen lassen.

Das Hellgrüne der Frühlingszwiebeln in schräge Ringe schneiden. Mais und Kidneybohnen in einem Sieb abtropfen lassen. Mais und Bohnen unter den Bulgur mischen und bei milder Hitze erwärmen.

Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Oregano würzen. Mit den hellgrünen Frühlingszwiebeln bestreuen. Dazu passt saure Sahne.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sophie-Mitschker

Unglaublich lecker! Aber wie einige hier schon geschrieben haben, ist die richtige Würze das A und O! Habe zusätzlich zur Chillischote noch ein bisschen Harissa ran gemacht, und deutlich mehr Cumin sowie ordentlich Salz und Pfeffer. Außerdem hab ich noch eine halbe Paprika mit dran gemacht. Wird es jetzt öfter geben👍

19.02.2020 19:03
Antworten
Britta901

Dies war das erste Rezept mit dem ich Bulgur ausprobiert habe, und ich koche es seitdem immer wieder. Mittlerweile verwende ich nur noch eine Dose mit Mais/Kidneybohnenmix und gebe noch eine Paprika dazu. Schmeckt uns wirklich sehr gut.

29.01.2020 17:34
Antworten
mrxxxtrinity

Schmeckt gut, keine Frage, nur meiner Meinung etwas zu mild. Habe noch mit Chilipulver nachgeholfen. Trotzdem, da ich kein Vegetarier bin, muss ich leider gestehen: die Fleischversion schmeckt mir besser. Ein Versuch war s aber wert.

23.05.2019 16:01
Antworten
Stefanie040

Sehr sehr lecker! Kleine Variationsidee: Mit Barbecuesoße würzen!

20.05.2019 13:55
Antworten
Kuchentassenfee

Wir haben das Rezept heute nach dem Sport ausprobiert. Ging sehr schnell und war super lecker! Tolles Rezept! :)

08.03.2019 21:01
Antworten
Kaffeeline

Das ist ein sehr leckeres Rezept. Wir waren restlos begeistert. Die Tomaten wurden ca. 1 Stunde gekocht und zusätzlich mit Majoran gewürzt. Danach der Bulgur wie bei dir beschrieben, 20 Minuten quellen lassen und mit den restlichen Zutaten erwärmen. Toller Tipp mit der sauren Sahne, dazu gab es frisches Bauernbrot und Feldsalat. *****5 Sterne Vielen Dank für dein Rezept. LG Kaffeeline

09.12.2014 22:09
Antworten
Molina29

Dankeschön :-)

10.12.2014 17:16
Antworten
Wasserschnecke

Hallo Molina29 Vielen Dank für dein Rezept, habe es am letzten Wochenende getestet, ein Vegetarisches Chili mal ohne Sojagranulat ;.) Super Idee mit dem Bulgur, kam auch super gut bei "eingefleischten" Fleischessern an, wird es bestimmt noch öfters bei uns geben. Liebe Grüße Wasserschnecke

28.02.2013 10:10
Antworten
aureate

Einfach nur lecker! Hat ***** auf jeden Fall verdient :)

30.12.2012 21:00
Antworten
Hansonaplane

Das ist wirklich ein tolles Rezept, allerdings finde ich, dass mit zwei Dosen Tomaten zu viel Flüssigkeit dabei wäre, ich nehme immer eine Dose und die angegebene Flüssigkeit, da ist es auch noch ein bisschen "soßig". Lauch macht sich darin auch ganz gut, ein Bild davon folgt :)

04.12.2012 23:20
Antworten