Auflauf
Gemüse
Getreide
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Pilze
Reis
Resteverwertung
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gemüse Hirse Auflauf

Nährstoffbombe, megalecker, Resteverwertung, geht auch bei Trennkost

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.08.2012 430 kcal



Zutaten

für
8 EL Hirse
700 ml Gemüsebrühe, evtl. instant
Gemüsebrühe (Vegeta)
Currypulver
Muskat
1 Lorbeerblatt
2 große Möhre(n)
1 Paprikaschote(n), rot
100 g Brokkoli
100 g Blumenkohl
100 g Pfifferlinge
2 EL Olivenöl
Chiliflocken aus der Mühle
100 ml Milch
1 Ei(er)
2 EL Haferflocken, kernige
200 g Käse nach Wunsch (z. B. Emmentaler oder Gouda), gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
430
Eiweiß
20,51 g
Fett
26,87 g
Kohlenhydr.
26,50 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
8 EL Hirse abspülen und abtropfen lassen. In die Brühe oder in 700 ml Wasser mit Instantbrühe geben, dazu 1 Lorbeerblatt und mit Vegeta, Curry und Muskat würzen. Bei schwacher Hitze zugedeckt etwa 30 Minuten kochen.

2 Möhren und 1 rote Paprikaschote waschen, fein würfeln. 100 g Brokkoli und 100 g Blumenkohl waschen, in kleine Röschen teilen, 100 g Pfifferlinge putzen. Alles zusammen im Olivenöl bissfest anschwitzen und ebenfalls mit Vegeta abschmecken. Nach Geschmack Chiliflocken drübergeben. Das Gemüse und die Hirse vermengen, in eine flache Auflaufform füllen.

100 ml Milch, 1 Ei und 2 EL kernige Haferflocken verrühren und auf dem Auflauf verteilen, mit dem Käse bestreuen. Bei 200°C ca. 25 Minuten backen.

Dazu passt ein frischer Salat. Es kann auch anderes Gemüse verwendet werden, denn es eignet sich prima zur Resteverwertung.

Trennköstler tauschen einfach Milch und Käse entsprechend aus und lassen das Ei einfach weg. Dann ist es ein wunderbarer KH-Auflauf.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vicipedia_

war skeptisch, dass nur so wenig hirse verwendet wird, aber die quillt tatsächlich sehr stark auf (war das erste mal, dass ich hirse gekocht habe). Trotz sehr viel würzen, war das ganze etwas fad, nächstes mal kommt auf jeden Fall fetakäse drauf und noch mehr Salz und Pfeffer an die Mischung. Flüssigkeitsmenge hat bei mir perfekt gepasst. Vielen Dank für das Rezept! :)

13.01.2016 01:11
Antworten
BettinaMevissen

Ach noch was vergessen... anstelle von Pfifferlingen hatte ich 400 g. frische Champignons verwendet ;)

06.02.2015 14:37
Antworten
BettinaMevissen

Hallo, war zunächst etwas skeptisch, weil ich noch nie Hirse so gegessen hatte, aber fand es wirklich gut. Hab die Möhren durch eine weitere Paprikaschote und die Milch durch Sahne ersetzt und dann mit Feta überbacken. Es hat allen geschmeckt. Vielen Dank! Lieben Gruß Tina

06.02.2015 14:25
Antworten
fliederduft

Danke fürs Rezept! War sehr lecker! Wirklich gute Idee um Gemüsereste zu verwerten. Ich hatte Möhren, Zucchini, Paprika, Batate, Erbsen und Mais drin. Und obendrauf Fetakäse(musste auch weg). Wird bestimmt noch mal geben!

21.01.2014 12:41
Antworten
Bruzzelfee

Jeder so wie er mag. Danke für das Bild DieBruzzelfee

17.12.2013 17:18
Antworten
cyclingsteph

Die Menge der Flussigkeit ist ein bisschen zu hoch. Meine Variation in dem Bld hatte Blumenkohl, Pilsen und einen roten Paprika. Sehr lecker.

17.11.2013 20:31
Antworten