einfach
Eintopf
gekocht
Hauptspeise
Herbst
Hülsenfrüchte
Schnell
Sommer
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bohnensuppe "Piroschka"

aus grünen Bohnen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 08.08.2012



Zutaten

für
1 Zwiebel(n), fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
1 EL Schweineschmalz
1 TL Mehl
1 Liter Gemüsebrühe, kräftige
500 g Bohnen, klein geschnittene grüne Stangenbohnen
1 Msp. Natron
1 Bund Petersilie, fein gehackt
1 Paprikaschote(n), rot, in kleine Würfel geschnitten
4 EL saure Sahne
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Zwiebel mit dem Knoblauch im Schweineschmalz glasig dünsten. Das Mehl dazugeben, unter Rühren anschwitzen lassen und dann die Gemüsebrühe angießen und aufkochen lassen. Die kleingeschnittenen Bohnen mit dem Natron zufügen und alles weich kochen. Das dauert ca. 10 Minuten. Mit einem Schaumlöffel ca. 1/3 der Bohnen rausnehmen. Die Petersilie in die Suppe geben, alles fein pürieren, salzen und pfeffern. Nun kommen die Paprikawürfel in die Suppe, ca. 2 Minuten köcheln lassen. Die herausgenommenen Bohnen wieder in die Suppe geben und erhitzen. Auf 4 Teller verteilen.
Die saure Sahne cremig rühren und zum Servieren jeweils 1 EL davon in jeden Teller geben.
Man kann die saure Sahne auch zum Schluss komplett in die Suppe einrühren, nicht mehr kochen lassen.
Dafür eignen sich dann auch als Einlage ein paar kleingeschnittene Würstchen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SuperNiklas09

Heute habe ich dieses Rezept durch zufall gefunden u.gleich nach gekocht. Was soll ich sagen? Ein super einfaches Rezept u.es schmeckte total lecker. Werde ich auch wieder kochen u.auch weiter empfehlen

18.09.2017 16:39
Antworten
schaech001

Hallo SuperNiklas09, das freut mich wirklich. Danke für Deinen freundlichen Kommentar Liebe Grüße Christine

18.09.2017 19:08
Antworten
opmutti

Hallo Christine, habe heute für Besuch deine Suppe zubereitet, sie hat uns gut geschmeckt. Schöne Art grüne Bohnen zu verarbeiten. Danke fürs Einstellen. LG Gabi

17.12.2016 21:39
Antworten
schaech001

Hallo Gabi, ich freu mich sehr, daß Euch die Suppe geschmeckt hat. Vielen Dank für Deinen netten Kommentar und die vielen Sternchen Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest Christine

20.12.2016 17:17
Antworten
schaech001

Hallo Nitalein, ich freu mich sehr, daß Dir die Suppe geschmeckt hat, muß ich unbedingt auch mal wieder kochen. Vielen Dank für Deinen netten Kommentar und die vielen Sternchen Liebe Grüße Christine

30.12.2015 11:09
Antworten
garten-gerd

Hallo, Christine ! Einfach nur super-lecker ! Der besondere Kick bei deiner "Piroschka" ist für meinen Geschmack die Paprika, die ich übrigens vorher schäle, und auch die Sahne darf dabei nicht fehlen. Die Hälfte der Petersilie habe ich durch frisch gehacktes Bohnenkraut ersetzt. Ansonsten habe ich alles genau nach Rezeptvorgabe zubereitet, und auch die Würstchen kamen zum Einsatz. Hat wirklich alles sehr gut zusammen gepaßt. Fotos zu deinem Rezept sind auch diesmal wieder unterwegs. Vielen Dank dafür und liebe Grüße, Gerd

07.11.2012 19:52
Antworten
schaech001

Ich freu mich sehr, Gerd, daß Dir das Rezept gefällt. Klar, Bohnenkraut gehört eigentlich rein und Paprika sollte ich auch schälen, so sind sie besser bekömmlich und das Ganze ist einfach feiner. Liebe Grüße Christine

07.11.2012 22:08
Antworten
knobichili

Ein sehr zu empfehlendes Gericht, wenn es mal etwas schneller mit der Küchenzauberei gehen muss. Hatte auf TK-Bohnen zurückgegriffen u. die Petersilie durch etwas Thymian und Oregano ersetzt...diese Kräuter mögen wir einfach nur lieber. Die Sahne-Kleckse sind das I-Tüpfelchen und es hat allen sehr gut geschmeckt. Liebe Grüße knobi

19.09.2012 07:52
Antworten
schaech001

Es freut mich sehr, daß die Suppe geschmeckt hat. Ich habe die mal aus Verzweiflung gekocht, weil mein TK-Schrank nur noch mit Bohnen beladen war. Nun gibt es die auch bei mir öfter. Mit Kräutern kann man ja wunderbar variieren. Liebe Grüße Christine

19.09.2012 08:29
Antworten
knobichili

Hi Christine, mich hat es einfach fasziniert eine leckere Bohnensuppe OHNE Kartoffeln (und deren Schälerei und Schnippelei und Vorkocherei) zu fabrizieren...dein Rezept hat absolut etwas :o)) Liebe Grüße Gaby

19.09.2012 13:20
Antworten