Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.08.2012
gespeichert: 34 (0)*
gedruckt: 535 (1)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.08.2008
8.235 Beiträge (ø2,06/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
2 kleine Rote Bete, (ca. 500 g)
Apfel, säuerlicher
Banane(n)
1 EL Limettensaft
2 m.-große Gewürzgurke(n)
1 kleine Zwiebel(n)
  Für das Dressing:
125 g Naturjoghurt 3,5% Fett)
1 EL Mayonnaise, oder Öl
1/2 EL Sojasauce
 etwas Zucker, oder Honig
1/4 TL Kardamom, fein gemörsert
  Salz und Pfeffer
 n. B. Knoblauch,
Ei(er), hartgekochte, evtl.

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Rote Bete kann nach Belieben frisch gegart und geschält, vakuumiert oder aus dem Glas sein; letztere abtropfen lassen. Apfel und Banane schälen, Apfel entkernen und würfeln, Banane längs halbieren, dann in Scheiben schneiden; beides in eine Salatschüssel geben und mit dem Limettensaft vermengen. Rote Bete und Gewürzgurken ebenfalls in Würfel schneiden (für die Rote Bete Einweghandschuhe verwenden, das spart lästige Händeschrubberei). Zwiebel schälen und fein hacken oder sehr fein würfeln, alles in die Schüssel geben.

Für das Dressing Joghurt mit Mayonnaise (ersatzweise etwas Öl) verrühren, mit Sojasauce, Zucker oder Honig, Pfeffer und Salz würzen, nach Geschmack ganz wenig Knoblauch zufügen (eine winzige Zehe, oder etwas getrocknetes Granulat), vorsichtig mit Kardamom würzen; lieber erst nur wenig verwenden und später nachwürzen.

Das Dressing mit dem Salat gut vermengen und einige Zeit ziehen lassen. Bei Bedarf nochmals nachwürzen; der Kardamom sollte gerade so zu schmecken sein, aber nicht vorherrschen. Wer mag, kann noch kleingeschnittene, hartgekochte Eier zugeben. Vor dem Verzehr 1 Stunde kaltstellen.