Mailänder Hackfleischsuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 07.08.2012



Zutaten

für
2 EL Olivenöl
50 g Speck, durchwachsen, geräuchert
400 g Hackfleisch, vom Rind
1 große Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), grün
1 Bund Suppengemüse
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Tomatenmark
1 Glas Rotwein
½ Liter Fleischbrühe
1 Dose/n Tomate(n), gehackt
Thymian
Rosmarin
Salz
Pfeffer, weiß
1 Becher Sahne
1 Bund Petersilie
1 Tasse Parmesan, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Den Speck in Würfel schneiden. (Ich lasse ihn meistens ganz, da ich ihn nicht so gerne esse, aber für den Geschmack ist er wichtig.) Öl in einem großem Topf erhitzen. Den Speck darin auslassen. Das Hackfleisch dazugeben und unter ständigem Rühren anbraten.

Die Zwiebel schälen und fein hacken, die Paprikaschoten halbieren, entkernen und in Würfel schneiden. Das Suppengemüse putzen, waschen und ebenfalls in Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen schälen, klein schneiden, mit dem Gemüse zum Hackfleisch geben und kurz mit anschwitzen.
Das Tomatenmark unterrühren, mit dem Rotwein und der Fleischbrühe auffüllen. Die Tomaten dazugeben. Mit Thymian, Rosmarin, Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt etwa 25 Minuten köcheln lassen. Kurz vorm Servieren die Sahne einrühren und dann nicht mehr kochen!
Die Suppe mit der fein gehackten Petersilie und dem geriebenen Parmesan anrichten.

Dazu passen wunderbar Brot, Semmeln oder Baguette zum Eintunken.

Das Gericht lässt sich auch super in der Früh oder am Abend vorher vorbereiten, dann die Sahne erst kurz vor dem Verzehr dazugeben und nur noch erhitzen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.