Schaschliksoße wie auf dem Jahrmarkt/Kirmes/Rummel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.8
 (167 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 07.08.2012



Zutaten

für
1 Liter Hühnerbrühe
150 ml Honig
150 ml Rübenkraut
100 ml Apfelessig oder Weinessig
2 Tube/n Tomatenmark
75 ml Worcestersauce
5 Spritzer Tabasco
3 EL Paprikapulver
1 EL Currypulver
2 Paprikaschote(n)
5 Zwiebel(n)
3 EL Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Zwiebeln vierteln oder achteln, Paprikaschoten in dünne Streifen schneiden und beides in dem Öl kurz anschwitzen/bräunen. Mit der Hühnerbrühe auffüllen, alle anderen Zutaten dazugeben und solange köcheln lassen, bis die Zwiebeln und die Paprika weich sind. Nach Belieben mit der einen oder anderen Zutat abschmecken. Falls die Soße zu dick ist, einfach etwas Brühe dazugeben, falls sie zu dünn ist, noch Tomatenmark hinzugeben.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Engelmietz

Danke für deine super geniale Schaschliksosse. Die Soße ist echt der Hammer. Ich brate immer erst die Schaschliks, mache dann in dem Bratensaft die Soße und lasse dann die Schaschliks ca 45 Minuten darin köcheln. Dann sind sie super zart und wunderbar durchgezogen.

01.05.2021 17:03
Antworten
elliesre

Habe am Samstag noch einmal, Soße gemacht! Habe die Hälfte an Sirup, Honig und Essig genommen! So war sie für uns, perfekt! Es ist reine Geschmacksache! Mein Bruder hält sich genau an die Mengen und das ist, für ihn perfekt! Danke für das, tolle Rezept!

23.02.2021 22:51
Antworten
robinf281

Vielen Dank für diese Saugeile Soße, von alleine kommt man nicht auf solch eine Kombi :D

20.02.2021 21:42
Antworten
elliesre

Soße war sehr lecker! Nur zu süß! Das ist aber reine Geschmacksache! Werde jetzt am Wochenende noch einmal das Rezept ausprobieren, mit jeweils 50ml weniger Honig und Sirup!

19.02.2021 10:25
Antworten
MarcusN

1/2 Liter Bier noch mit rein und a bissi weniger Brühe. Hatte ich mal gehört und dann war's noch geiler. Ich lass dann das rübenkraut weg, sonst wird's zu süß

12.01.2021 17:51
Antworten
killerkirsche75

Eine soooooooooooooooo himmlische Soße <3 <3 <3 Nachdem ich erst einmal gegoogelt habe was Rübenkraut ist , habe ich losgelegt ;-) Die Soße schmeckt einfach nur zum niederknien und all unseren Gästen hat sie so gut geschmeckt das ich das Rezept sage und schreibe 15x ausdrucken musste :-) Bei uns kommt keine andere Schaschliksoße mehr in den Topf - herzlichen Dank für das tolle Rezept :-) LG Killerkirsche

11.02.2014 13:57
Antworten
Balolo

Am Anfang waren wir auch skeptisch, aber das Ergebniss ist einfach nur klasse.... toller Geschmack. Diese Soße machen wir jetzt immer so. LG Balolo

08.01.2014 14:31
Antworten
DerJörch

Eine sehr leckere Schaschliksoße, die hier leider wenig Beachtung findet... Ich muß zugeben, dass ich wegen der Zutaten zunächst selbst ein wenig skeptisch war. Allerdings völlig zu unrecht. Ich habe Schaschlikspieße angebraten und dann in dieser Soße bei kleiner Hitze knapp 2 Stunden garen lassen. Einfach köstlich!!! Ich gebe gerne 5*****

11.11.2013 16:21
Antworten
laydielacky

super leckeres Rezept.Danke! 5 Sterne

30.06.2013 16:25
Antworten
Killerkante

Unfassbar lecker und leicht zu machen

10.11.2018 23:01
Antworten