Zitronen-Zucchini-Kuchen


Rezept speichern  Speichern

sehr saftig und schnell gebacken

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. simpel 07.08.2012 4191 kcal



Zutaten

für
250 g Zucchini
200 g Mehl
50 g Speisestärke
150 g Butter, weich
250 g Zucker
4 Ei(er)
60 ml Zitronensaft, frisch gepresst
80 g Frischkäse
1 TL Backpulver
1 TL Natron
1 Prise(n) Salz
1 Zitronenschale

Für den Guss:

40 g Butter
65 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst

Nährwerte pro Portion

kcal
4191
Eiweiß
64,22 g
Fett
204,56 g
Kohlenhydr.
516,75 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Die Zucchini raspeln und mit dem Salz durchmischen. Dann für ca. 10 Min. stehen lassen, damit sie Wasser ziehen.
Den Backofen auf 150 Grad vorheizen.

Mehl, Speisestärke, Backpulver und Natron in eine Schüssel geben.
In einer weiteren Schüssel die Butter schaumig schlagen und den Zucker hinzufügen. Die Eier einzeln dazugeben und gut unterschlagen. Den Zitronensaft und die Zitronenschale zufügen.
Dann abwechselnd den Frischkäse und die Mehlmischung dazugeben, bis alles gut vermischt ist.

Die Zucchiniraspel etwas ausdrücken und mit einem Teigspatel unter den Teig heben. Den Teig dann anschließend in eine gebutterte Kastenform füllen und für ca. 60 Min. auf der mittleren Schiene im Backofen bei 150 Grad backen. Mit einem Stäbchen zum Ende der Backzeit prüfen, ob der Kuchen gar ist. Den fertigen Kuchen ca. 15 Min. abkühlen lassen, dann die Ränder mit einem Messer lösen und den Kuchen auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

Für die Glasur die Butter in einem Topf schmelzen. Vom Herd nehmen und den Zitronensaft und den Puderzucker dazugeben. Gut verrühren und etwas abkühlen lassen. Anschließend auf den völlig erkalteten Kuchen geben und damit überziehen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bikergirl79

Sehr leckerer und saftiger Kuchen. Leider ist der Zitronengeschmack beim Backen fast vollständig verloren gegangen. Ohne den Zuckerguss hätte man nicht mehr gemerkt, dass es ein Zitronenkuchen sein soll.

15.09.2014 09:39
Antworten
Rumpel222

Danke für die nette Bewertung! Die 150 Grad sind wirklich für Umluft angedacht, hätte ich vielleicht im Rezept extra erwähnen sollen. Ich habe deinen Kommentar als hilfreich bewertet, damit zukünftige Kuchenbäcker dieses auch beachten können.

07.07.2014 17:16
Antworten
Tatunca

Der Kuchen ist echt superlecker und sehr fluffig.Kam mir bei meiner Zucchinischwemme gerade recht.Allerdings war er schwer aus der Form zu lösen.Werde das nächste Mal die Kuchenform mit Backpapier auslegen.Ich denke mal die Backtemperatur von 150 Grad ist für einen Umluftofen gedacht.Ich hab ihn im normalen Backofen bei 170 Grad 65 min. gebacken und er war gut so.

07.07.2014 16:56
Antworten
Rumpel222

Hallo Fränkl! Auf die Idee, den Teig als Muffins zu verabeiten, bin ich selber noch gar nicht gekommen. Ist aber eine gute Idee und die werde ich demnächst auch mal ausprobieren. Danke für den Tipp! Gruß Rumpel!

29.09.2012 16:34
Antworten
fränkl

ein sehr zartes Gebäck, so ist mir der Kuchen beim ersten Versuch auch gerissen, als ich ihn stürzen wollte. Da mich der Geschmack jedoch überzeugte, hab ich's nochmal probiert - mal als Blechkuchen, mal in Muffinförmchen- hat prima funktionniert. Kann man weiterempfehlen!

06.09.2012 20:18
Antworten