Vegetarisch
Vegan
Backen
Brot oder Brötchen
Resteverwertung
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bananenbrot mit Mandeln

schnell, einfach, eifrei, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
bei 49 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 07.08.2012



Zutaten

für
2 Banane(n), reife
250 g Mehl
50 g Zucker
2 TL Backpulver
2 TL Vanillezucker
2 EL Öl, z. B. Rapsöl
75 ml Sojamilch (Sojadrink)
25 g Mandel(n), gehobelt (nach Bedarf)
etwas Fett, für die Form
evtl. Paniermehl, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit Zucker, Vanillezucker, Öl, Mehl und Backpulver in eine Schüssel geben. Soviel Sojamilch zugeben, dass der Teig eine rührkuchenartige Konsistenz bekommt (etwa 75 ml), und mit einem Löffel verrühren. Zum Schluss die gehobelten Mandeln unterrühren.

Teig in eine gefettete und evtl. noch mit Paniermehl ausgestreute Form geben (oder stattdessen die Form einfach mit Backpapier auslegen) und ca. 45 Min. bei 180 Grad Ober- und Unterhitze im vorgeheizten Ofen backen. Bitte Stäbchenprobe machen, ob das Brot fertig ist.

Schmeckt sehr gut pur oder auch mit Marmelade, Pflaumenmus, Nuss-Nougat-Creme oder noch warm mit gesalzener Butter.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

carlyjorkins

Das Rezept ist wirklich super! Ich habe Reismilch anstatt Sojamilch benutzt und den Haushaltszucker/Vanillezucker durch Kokosblütenzucker ersetzt, von dem ich allerdings ein bisschen weniger genommen hab als im Rezept stand. Das Bananenbrot ist so nicht so süß wie ein Kuchen, sondern schmeckt fast wie ein normales Brot. Vielen Dank für das Rezept!

12.08.2019 10:15
Antworten
Annie_MJ

Einfach, schnell und lecker! Den Zucker lass ich immer weg. Wenn ich mal mehr als 2 reife Bananen verarbeiten will, erhöhe ich einfach auch die Menge der anderen Zutaten. Die Idee mit Schokoraspel, -streusel oder -tröpfchen klingt auch mega lecker.

28.07.2019 16:37
Antworten
TheFossil

Dieses Brot ist wunderbar! wenn ich es nach Rezept backe, erinnert es mich eher an Kuchen durch Süße und Konsistenz. Wenn ich es eher wie Brot haben möchte ersetze ich gehobelte durch gehackte Mandeln und füge Lein- und Chiasamen hinzu. Außerdem ersetze ich etwa 25g des Mehls durch gemahlene Mandeln (bei 50g ging das Brot nur halb so gut auf). Statt Haushaltszucker verwende ich Kokosblütenzucker oder Xylit. Das Brot schmeckt auch pur wirklich wunderbar! ich kann es nur empfehlen.

07.06.2019 21:56
Antworten
vivivavi

Hab’s mit normaler Milch gemacht und noch ein bisschen braunen Zucker dazugegeben. Super lecker!

15.05.2019 13:08
Antworten
zwergenwerke85

Ich habe 30g Rohzucker und 1 Tüte Vanillezucker genommen. Statt gehobelter Mandeln, wurden es gemahlene Mandeln, weil die im Haus waren und für die Hälfte des Mehls habe ich Vollkornmehl genommen. Entsprechend braucht ich mehr Milch. Das Ergebnis ist super lecker und so wurden die beiden wirklich schon sehr braunen Bananen verwertet, die hier sonst wahrscheinlich in den Müll gewandert wären. VG Zwergenwerke

28.02.2019 06:41
Antworten
Tastentanz

Hallo, ich habe das Brot spontan heute Nachmittag gebacken und mittlerweile ist schon die Hälfte davon wieder vernichtet - kommt also sehr gut an. Ich habe Dinkelmehl genommen, den Zucker durch Agavendicksaft ersetzt und in Ermangelung von Mandeln Walnüsse in den Zerkleinerer geworfen. Werde ich sicherlich mal wieder backen, wenn reife Bananen über sind. Schmeckt übrigens auch erstklassig mit Erdnussbutter zusammen - danke für das Rezept! Liebe Grüße Tastentanz

28.07.2013 19:24
Antworten
LaLilie

Hallo Bruzzeliese, danke für das Rezept! Habe es gestern nachgebacken und für äußerst lecker befunden! :) LG Lalilie

20.08.2012 19:37
Antworten
Bruzzeliese

Hallo LaLilie! Freue mich über Deine Rückmeldung! Schön, dass er Dir geschmeckt hat. Danke für die tolle Bewertung. Gruss, Bruzzeliese

20.08.2012 19:45
Antworten
lilalottofee

Halli Hallo, kann man auch normale Milch nehmen ? LG Lilalottofee

08.08.2012 15:36
Antworten
Bruzzeliese

Hallo Lilalottofee, natürlich kann man auch normale Milch verwenden, ich ersetze bei anderen Rezepten immer die Milch durch Sojamilch, das funktioniert einwandfrei. Viel Spaß beim Nachbacken! LG Bruzzeliese (Was ich noch anmerken wollte: Statt mit Paniermehl kann man die Form auch mit normalem Mehl oder Zucker ausstreuen.)

08.08.2012 17:04
Antworten