Joghurt-Eis mit Rhabarber-Erdbeer Swirls


Rezept speichern  Speichern

LOGI, low-carb, zuckerfrei

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 03.08.2012



Zutaten

für
500 g Sahne
500 g Joghurt, 3.5%
120 g Süßstoff, (Erythrit)
1 Msp. Vanillemark
500 g Erdbeeren
200 g Rhabarber
etwas Süßstoff, (Erythrit)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
100 g der Sahne mit dem Erythrit erhitzen, bis es sich aufgelöst hat. Abkühlen lassen. Die restliche Sahne aufschlagen, den Joghurt und das Vanillemark unterrühren und den abgekühlten Sahnesirup einrühren. Die Masse ins Gefrierfach stellen.

Die Erdbeeren und den Rhabarber putzen und klein schneiden. Etwas Erythrit hinzufügen (lieber mit wenig anfangen) und die Masse einkochen lassen, bis sie die Konsistenz einer Marmelade hat. Nochmals mit Erythtrit abschmecken. Abkühlen lassen.

Das Joghurteis sollte ca. einmal pro Stunde gut durchgerührt werden, damit sich keine Eiskristalle bilden. Sobald das Eis von der Konsistenz her an Softeis erinnert (ca. 3-4 Stunden) die Erdbeer-Rhabarbermasse gleichmäßig draufstreichen und mit einem Löffel marmorieren. Nochmals mindestens eine Stunde gefrieren lassen. Ergibt ca. 1500 g Eis.

Nährwertangaben (Durchschnittswerte):
gesamt/pro 100 g
2015/135 kcal
40 g/2.7 g Eiweiß
80 g/5.3 g Kohlehydrate
170 g/11.3 g Fett



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

christianef

Hallo, ich habe das Rezept heute ausprobiert -ohne Ery...., weil ich das nicht habe- Das Ergebnis war optisch anders als gedacht, aber sehr lecker. In die Fruchtmasse habe ich 2:1 Gelierzucker eingerührt, davon aber nur die 50%, das ist süß genug. Die Masse zäh fließend. Zur Eismasse habe ich Nevilla (Süßungsmittel) im Wert von 100g Zucker eingerührt. Das mit dem Swirl einrühren hat dann nicht geklappt. Also habe ich alles verrührt und zu Eis gefroren. Die Masse ist gut, leicht cremig und richtig lecker. Eine tolle Zusammenstellung der Zutaten.

21.05.2017 20:28
Antworten
SabiBony

Hallo, ich würde dein Rezept gerne ausprobieren, allerdings weiß ich nicht wie viel Zucker ich statt dem Süßstoff nehmen soll. Kannst du mir sagen wie viel Gramm Zucker das ca. sind? Vielen Dank Sabi

11.03.2017 15:11
Antworten