Bewertung
(3) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.08.2012
gespeichert: 22 (1)*
gedruckt: 317 (0)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.04.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

600 g Würste (Bockwurst, Rindswurst, Bratwurst)
400 ml Ketchup (Gewürzketchup)
1 EL Currypaste, rote Thai-, je nach gewünschter Schärfe)
1 EL Salz
100 ml Wasser
2 Beutel Gelatinepulver (für ca.1 Liter Gelatiniergut)
400 g Hefeteig
1 EL Currypulver
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Hefeteig nach bekannten Rezepten vorbereiten oder wahlweise fertig kaufen.

Den Teig auf ca. 30 x 30 cm ausrollen und in eine runde, mit Backpapier ausgelegte Kuchenspringform geben, so dass ein "Topf" entsteht und die Ecken darüber hängen. Den Teig etwa 10 Minuten bei 230° goldbraun backen.

Regionale Unterschiede fordern verschiedene Würste für die Currywurst. Im Falle der Bratwurst und Rindswurst müssen diese natürlich vorgebraten werden. Die Würste in Stücke schneiden und Ketchup, Thai-Currypaste, Salz und Wasser in einen Topf geben und für 20 Minuten kochen. Dann die Gelatine sorgfältig einrühren und die Masse in den "Topf" aus Teig füllen.

Den Kuchen über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen und am nächsten Tag mit dem Currypulver bestreuen.

Der Kuchen reicht für ca. 8 Personen.