Aufstrich
Dips
kalt
Käse
Party
Saucen
Snack
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Weltbeste Schafskäsecreme

bei uns immer ein Partyhit

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 03.08.2012



Zutaten

für
3 EL Ajvar
200 g Schafskäse, mit der Gabel zerdrückt
100 g Frischkäse, natur
1 Pck. Kräuter, italienische (TK)
1 Zehe/n Knoblauch, klein gehackt
1 Prise(n) Pfeffer
1 Prise(n) Chilipulver
evtl. Salz (bei Bedarf)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 5 Minuten
Alle Zutaten vermischen, mit Pfeffer und Chilipulver schärfen und ggf. noch vorsichtig nachsalzen, denn je nach Sorte ist der Schafskäse oft schon salzig genug.

Nach Möglichkeit vor dem Servieren zwei bis drei Stunden durchziehen lassen. Schmeckt zu allen Brotsorten und hält sich im Kühlschrank einige Tage.

Man kann das Mengenverhältnis je nach gewünschter Konsistenz variieren, besonders streichfähig wird die Masse mit dem Pürierstab. Ich mag es lieber, wenn noch Schafskäsebrösel drin sind und rühre mit der Gabel. Ebenso Geschmackssache ist der Ajvar, den es in mild und pikant zu kaufen gibt. Ich persönlich bevorzuge die milde Variante und würze ggf. mit Chilipulver nach, es ist aber beides lecker.

Der Frischkäse darf ruhig mager sein, wenn man Fett sparen möchte. Er schmeckt eigentlich kaum durch, sondern sorgt eher für Streichfähigkeit.

Wer keine italischen TK-Kräuter zur Hand hat, kann auch frische Petersilie und Schnittlauch plus getrocknete Kräuter der Provence nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Sehr lecker.Hab noch was Sahne mit rein gemacht damit die Konsistenz cremiger wird.

19.12.2017 15:32
Antworten