Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Quark-Schokostreusel-Torte mit Kirschen

Durchschnittliche Bewertung: 3.29
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.08.2012 7457 kcal



Zutaten

für
200 g Margarine
450 g Mehl
350 g Zucker
1 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
5 Ei(er)
1 Glas Sauerkirschen
500 g Magerquark
1 Becher Schmand
2 Pck. Puddingpulver, Vanille
200 g Kuvertüre, zartbitter
2 EL Kakaopulver
Fett, für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
7457
Eiweiß
185,77 g
Fett
308,16 g
Kohlenhydr.
959,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Für den Boden und die Streusel die Margarine bei schwacher Hitze schmelzen. Zusammen mit dem Mehl, 175 g Zucker, Backpulver, Salz und 2 Eiern zu einem Teig verkneten.

Die Hälfte des Teigs in eine gefettete Springform mit 26 cm Durchmesser drücken. Die andere Hälfte mit dem Kakaopulver verkneten und kühl stellen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen.

Den Backofen auf 175° vorheizen.
Die Kirschen abgießen und gut abtropfen lassen.

Die restlichen Eier und den restlichen Zucker mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Quark, Schmand und Vanillepuddingpulver unterrühren. Die Quarkmasse auf dem Teigboden verteilen, anschließend mit den Kirschen belegen.

Den übrigen, kalt gestellten Teig verkrümeln und die Streusel auf den Kirschen verteilen. Im Ofen ca. 1 Stunde backen (Stäbchentest). Die Torte in der Form vollkommen auskühlen lassen.

Nachdem die Torte abgekühlt ist, die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und über die Streusel träufeln. Im Kühlschrank fest werden lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Biba14089

Hallo, Ich habe den Kuchen heute genau nach Anleitung (bis auf die Kirschen) gebacken und nach dem Abkühlen war er steinhart und die Quarkmasse war wie Gummi. Vielleicht beinhaltet das Rezept zu viele Eier, aber eine genau Erklärung habe ich dafür auch nicht. Tut mir leid, aber den Kuchen werde ich nicht noch einmal backen.

30.07.2014 13:11
Antworten
Fluppdiwupp

Und vielen lieben Dank für den ausführlichen Kommentar :) Ich mach meistens auch nur die Hälfte in einer 18er Form, aber immer so pi mal Daumen, daher hab ich lieber die 26er Form mit richtigen Angaben genommen ;-)

11.09.2012 10:16
Antworten
Baumfrau

Hallo! So, dieses Wochenende gabs diese Kirschtorte bei uns - allerdings nur in klein (20 cm-Springform), da wir nur zwei Esser sind. Ich hab vom Teig die Hälfte gemacht - und das hat wirklich auch für die Streusel gut gereicht. Man könnte sogar eine etwas reichlichere Hälfte für den Boden nehmen, damits auch für nen richtigen Rand mit reicht - es sind dennoch genug Streusel da. Der Teig hat sich auch mit gut zimmerwarmer (es war ja recht warm hier) Butter, also ohne Zerlassen, prima verarbeiten lassen. Als Quarkmasse hab ich 2 Eier, 450 g Quark/Schmand, 40 g Stärke, 100 g Zucker sowie etwas Vanillepulver (besteht aus Vanilleschoten) genommen - weil ich nicht mit halben Eiern hantieren mag und auch nicht zu wenig Füllung haben wollte. Und Kirschen hab ich fast das ganze Glas (gut abgetropft) genommen. Danke fürs Rezept - und sonnige Grüße vom Bäumchen.

09.09.2012 22:55
Antworten