Braten
Geflügel
Hauptspeise
Pilze
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hähnchenfilet im Schinkenmantel

à la Saltimbocca

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.11.2001



Zutaten

für
500 g Hähnchenbrustfilet(s)
Pfeffer, frisch gemahlener
n. B. Salbeiblätter
4 Scheibe/n Schinken, roh
200 g Champignons, braun
1 EL Öl
etwas Mehl
1 Schalotte(n), gewürfelt
¼ Glas Wermut, weißer (Martini)
200 ml Sahne
100 ml Geflügelfond

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Hähnchenbrustfilets längs halbieren, mit Pfeffer würzen, mit Salbeiblättern belegen und mit einer längs halbierten Schinkenscheibe umwickeln. Champignons putzen und vierteln.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Filets dünn mit Mehl bestäuben und rundherum anbraten. Herausnehmen und in eine ofenfeste Form legen.

Pilze und Schalottenwürfel in der Pfanne anbraten. Martini dazugießen und verdampfen lassen, dann die Sahne zugießen. Unter Rühren aufkochen. Zu den Hähnchenfilets geben.

Die Form in den vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze schieben und 20 Min. garen.

Dazu passt am besten Baguette.

Tipp 1: Salz ist normalerweise nicht notwendig, da der Schinken und der Fond schon sehr salzig sind.
Tipp 2: Sollte die Sauce zu dünn erscheinen, mit Saucenbinder andicken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Briiina

Hallo hari1, zunächst einmal vielen Dank für dein Lob! Also, ich nehme meistens auch getrockneten Salbei, weil ich nicht immer frischen bekomme. Ich glaube aber, das kommt auf dasselbe raus. Liebe Grüße Brina

23.03.2010 08:05
Antworten
hari1

Hallo! Vielen Dank für das tolle Rezept! Ich habe es heute nachgekocht, und wir waren begeistert. Allerdings hatte ich keinen frischen, sondern nur getrockneten Salbei. Was, glaube ich, jedoch nicht geschadet hat. Wir aßen Basmatireis und Gurkensalat dazu. Wunderbar. Liebe Grüße hari1

21.03.2010 13:53
Antworten
Goodfeels

Hallo zusammen, ich hatte dieses leckere Essen gestern auf dem Teller. Habe ebenfalls ein paar Salbeiblätter unter der Schinken gelegt und anstelle der braunen Champis eine TK-Tüte gemischte Waldpilze genommen. Den Martini habe ich komplett weg gelassen. Dazu gab es Spätzle..... und ich muss sagen: ich könnte schon wieder *sabber*. Einfach lecker!!! Vielen Dank für das schöne Rezept sagt mit herzlichen Grüssen, Bille

18.05.2008 11:19
Antworten
sibif

Hi, ich hab das Rezept schon mehrmals nachgekocht und kann mich meinen Vorgängern nur anschließen: Superschnell zubereitet, wunderbar zum Vorbereiten, schmeckt total lecker. Den Martini hab ich durch Portwein ersetzt und zum Abschmecken etwas Cognac dazugegeben. Bei mir gibts dieses Gericht als Hauptgericht zwischen einem leckeren Salat, einem Lachscarpaccio und einem Eis-Früchteteller. Morgen ist es mal wieder soweit. Ich freu mich schon drauf. LG sibif

30.03.2007 20:48
Antworten
manny2

Dies ist ein ganz tolles Rezept. Ich habe es schon oft gekocht, wenn ich Gäste hatte. Man kann es gut vorbereiten und es ist einfach nur lecker. Ich nehme übrigens immer mehr Champignons Herzliche Grüße von manny2

27.07.2005 18:16
Antworten
insider

Hallo, wir haben das Rezept auch probiert. Hat uns allen sehr gut geschmeckt. Werden wir jetzt öfters lochen. LG Eva

29.04.2005 10:13
Antworten
lichtblau1507

Ich habe das Rezept nachgekocht,- hat superlecker geschmeckt. Ich habe Bilder gemacht, die werde ich dann noch zur Verfügung stellen!

22.07.2004 16:01
Antworten
kieselsteinchen

Super lecker!!!!!!!! Ganz einfach in der Zubereitung!!!!!! Meine Familie war begeistert!!! Gruß Kieselsteinchen

10.02.2002 12:00
Antworten
Briiina

Ich hätte die Tipps besser lesen sollen aber es war trotzdem sehr lecker. Und verliebt bin ich ja schließlich, deswegen war das nicht so schlimm. Viele Grüße von Martin

15.11.2001 17:32
Antworten
Briiina

Ich habe es nachgekocht... - einfach köstlich und sehr einfach in der Zubereitung. Tolles Rezept. Gruß Harry

15.11.2001 17:30
Antworten