Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Rote Bete auf Vorrat, süß-sauer


Rezept speichern  Speichern

so wie ich sie mache

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 01.08.2012



Zutaten

für
3 kg Rote Bete
5 große Zwiebel(n)
700 ml Essig, (Obstessig) mit 5 % Säure
1.400 ml Wasser
300 g Zucker
40 g Salz
Senfkörner
Lorbeerblätter
Kümmel
Piment
Nelke(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Die Rote Bete im Ganzen gar kochen (je nach Größe ca. 1 Stunde), kalt abschrecken und die Schale entfernen. Ich schneide die Rote Bete dann in Würfel.

Die geschälten Zwiebeln halbieren und nun von der Spitze zum Ende hin in ca. 1/2 cm in dicke Scheiben schneiden.
Essig, Wasser, Zucker und Salz erhitzen und die Zwiebeln ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen, dann die Rote Bete-Würfel dazu geben und noch einmal erhitzen und alles aus dem Sud nehmen, am besten in eine große Schüssel geben.
Die Gläser mit diesem Gemisch füllen.
In Jedes Glas gebe ich 1/2 Lorbeerblatt, 1 Nelke, 2 Pimentkörner, 1/2 Tel. Senfkörner und 1/4 Tel. Kümmelkörner. Ich koche die Gewürze nicht mit dem Sud zusammen, sondern gebe sie extra in die Gläser, meist in die Mitte, also Glas halb auffüllen, Gewürze dazu und ganz auffüllen.
Den Sud noch einmal kochend heiß erhitzen und über die Mischung in die Gläser geben. Alle Zutaten so heiß wie möglich verarbeiten, denn ich koche das Ganze nicht ein sondern benutzte
dazu Twist-Off-Gläser und fülle es nur heiß ab, so wie bei Marmelade.
Bei mir halten diese Gläser, wenn der Inhalt nicht vorher verspeist wurde, mindestens 2 Jahre.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

Tolles und leckeres Rezept LG

09.11.2020 19:39
Antworten
007krümeltiger

Hallo schnucki25 Es freut mich, das es Dir/Euch gut geschmeckt hat. LG krümeltiger

09.11.2020 22:20
Antworten
Fienchen96

Hallo und guten Tag, ich liebe diese Kombination, auch die Gewürze separat ins Glas zu geben, tolle Idee. Ich habe gemahlenen Lorbeer genommen, das war ganz wunderbar und schmeckt auch ein bisschen raus, was ich super finde. Die nächste Charge ist in Planung und die nächsten jungen Rote Bete Pflanzen warten schon darauf, ins Beet zu kommen. Von mir verdiente 5*****. Liebe Grüße, Fienchen96

13.07.2020 11:08
Antworten
007krümeltiger

Hallo Fienchen96 Fein, das Dir das Rezept gefällt. Ich wünsche eine reiche Ernte. LG krümeltiger

14.07.2020 15:30
Antworten
007krümeltiger

Hallo Omaskröte Fein, das es Dir/Euch schmeckt. LG krümeltiger

24.05.2020 16:08
Antworten
weihami

Sooooo gut ! Gerade habe ich die zweiten 10 Gläser fertig gemacht.... Ich denke das spricht für sich. Eigntlich wollte ich ein paar Gläser verschenken, aber ich esse lieber selber

25.10.2016 07:17
Antworten
007krümeltiger

Hallo weihami es freut sich sehr, das Dir das Rezept so gut schmeckt. Ich kann es gut verstehen, das Du sie lieber selber essen willst. LG krümeltiger

26.10.2016 14:48
Antworten
cwalana

Ein tolles Rezept! Genau das richtige Verhältnis von süß zu sauer. Super auch der Trick, die Gewürze pro Glas zu dosieren, so kann man in einem Rutsch unterschiedliche Varianten zaubern. Die roten Bete schmecken viel besser als die gekauften Gläser - ab sofort gibt es nur noch selbtgemachte. Den Kümmel habe ich übrigend weggelassen, den finde ich persönlch zur roten Bete nicht ganz passend. Ich habe kleine 230ml-Gläser verwendet und in jedes Glas eine Nelke, ein halbes Lorbeerblatt, einen Teelöffel Senfkörner und einige Pfefferkörner gegeben. Hat schön nelkig geschmeckt, ich mag das!

20.04.2014 15:46
Antworten
007krümeltiger

Hallo cwalana fein, das Dir die Roten Beeten selber eingelegt auch besser schmecken. Kümmel ist halt echt Geschmackssache, aber ich mag ihn. LG krümeltiger

21.04.2014 16:07
Antworten
oderkahn

Oh je, gerade der Kümmel macht den Geschmack der roten Beete aus. Nimm gemahlenen Kümmel. Er schmeckt hinterher nicht nach Kümmel, aber das Ganze einfach nur herrlich!

11.11.2015 10:47
Antworten