Hauptspeise
Geflügel
Braten
Frühling

Rezept speichern  Speichern

Gefüllte Bärlauch-Hähnchen-Rouladen

mit Weißweinsauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
bei 253 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.08.2012



Zutaten

für
4 Hähnchenbrustfilet(s)
150 g Bärlauch
80 g Käse
1 EL Frischkäse
Salz und Pfeffer
8 Scheibe/n Bacon

Für die Sauce:

5 Blätter Bärlauch
100 ml Weißwein
150 ml Wasser
2 EL Frischkäse
1 EL Schmand
1 EL Butter
2 EL Mehl
etwas Wasser
Salz
1 Prise(n) Cayennepfeffer
1 Prise(n) Currypulver
2 Spritzer Zitronensaft
½ TL Senf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Bärlauch waschen und blanchieren. Feuchtigkeit gut ausdrücken und klein schneiden. Die Hähnchenfilets unter fließendem Wasser waschen und trocken tupfen, je eine Tasche rein schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Innenseite der Taschen mit Frischkäse bestreichen, mit Käse und Bärlauch füllen. Zuklappen und mit je zwei Scheiben Bacon fest umwickeln, evtl. mit Zahnstochern fixieren. Jetzt Ofen auf 180 Grad vorheizen und die leere Auflaufform erhitzen (so wird der Bacon später schön knusprig).

Die Rouladen in einer Pfanne von allen Seiten scharf anbraten und für 20 Minuten im Ofen backen. Währenddessen die 5 Bärlauchblätter klein schneiden, den Bratensud der Rouladen mit dem Weißwein ablöschen, alle restlichen Zutaten unter Rühren zufügen, 10 Minuten köcheln lassen und dann das Mehl mit etwas Wasser glatt rühren und die Sauce damit andicken.

Dazu passen am besten Reis oder Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KochMimi1

Hallo, habe Kräuterfrischkäse für die Füllung und für die Soße verwendet. Den Bärlauch nicht vorab blanchiert. Anstelle von Wasser, habe ich Hühnerbrühe verwendet sowie den übrig gebliebenen Frischkäse der die Soße sämig werden lässt. Zitronensaft braucht es bei Weißwein nicht, die Säure vom Wein reicht meiner Meinung nach aus. Alles in allem ein sehr gutes Gericht, hervorragend mit grünem Spargel als Beilage.

01.05.2020 18:14
Antworten
sarafin

Sehr leckeres Basisrezept. Durch das Blanchieren verliert der Bärlauch leider viel von seinem Geschmack, beim nächsten Mal werde ich ihn nur waschen. Bei der Soße habe ich auf Curry und Cayenne verzichtet, dafür Meerrettich und Meerrettich-Frischkäse sowie TK-Kräuter verwendet. Dazu gab es weißen Spargel. Ein Traum :-)

26.04.2020 19:57
Antworten
diemuellerin1

War echt lecker! Die Zeit im Ofen hat perfekt gepasst und die Menge war gerade richtig. Ich habe 3 Scheiben Speck genommen und die Soße nur mit Wein, Wasser und Frischkäse gemacht und mehr vom Frischkäse genommen damit sie sämig wurde. Der Bratensaft war recht salzig von daher hatte ich Glück dass ich die Soße davor nicht ganz fertig abgeschmeckt hatte. Gibt es sicher wieder!

12.04.2020 19:16
Antworten
Danielaaaa

War sehr lecker, hat aber leider nicht nach Bärlauch geschmeckt, obwohl der noch weit vor der Blüte frisch gesammelt war. Das nächste Mal nehme ich lieber Spinat und mach mit meinem Bärlauch was anderes.

22.03.2020 09:35
Antworten
embach

Ich habe die Rouladen mit Putenschnitzeln gemacht, und sie zusätzlich mit etwas Bärlauchpesto bestrichen, perfekt! Super geschmeckt.

14.03.2020 13:38
Antworten
SchmackoFatz3

Hallo, nur Mut, koch es mal so wie im Rezept angegeben nach. Die Rouladen bleiben so wirklich saftig. Gruß der SchmackoFatz3

24.10.2012 14:47
Antworten
Glatz1975

Das Rezept klingt super lecker und ich möchte es unbedingt probieren. Leider bin ich ein absoluter Anfänger beim Kochen :-( Deshalb eine Frage: Wird das Fleisch im Ofen nicht trocken, gerade weil es Hühnchen ist? Muss ich nach dem Anbraten in der Pfanne etwas beachten oder die Rouladen nur in den vorgewärmten Ofen geben und 20 Minuten backen lassen? LG Glatz1975

24.10.2012 12:57
Antworten
Piri007

Suuper lecker!!! Ich habe dieses Gericht meinen Gästen aus Frankreich und Belgien als Hauptgang gereicht. Vorab gab es Jacobsmuschlen in feiner Knoblauchcreme und als Dessert Pina colada Sorbet. Als Beilage habe ich Fettucine gewählt die haben sich so wunderbar mit der Soße verbunden. Dazu gab es einen schön gekühlten Grauburgunder. Ein herrliches Sommermenue Alle waren sehr begeistert von uns die vollen 5☆☆☆☆☆

12.09.2012 13:54
Antworten
SchmackoFatz3

Hallo, es freut mich, das das Gericht so gut bei euch ankam und vielen Dank für die tolle Bewertung :-) Gruß der SchmackoFatz3

12.09.2012 13:57
Antworten
martom2

Hallo Piri007, ich habe eben das Rezept für die mit Bärlauch gefüllten Hähnchen gelesen und deinen Kommentar dazu - SUPER deine Vor-und Nachspeise. Ich liebe Jacobsmuscheln, habe sie aber noch nicht oft (1-2 mal) gemacht, da mein Mann sie nicht mag. Und dann der Nachtisch - einfach perfekt !! Jetzt das schlimmste: wäre es möglich, mir die Rezepte zu senden. Kann ruhig Kurzform sein, d.h.Zutaten und Art, Weise und Länge der Zubereitung. Dafür wäre ich dir wirklich sehr dankbar !!!! ---- Falls du auch indisches Kochen magst, könnte ich mich mit einem tollen Rezept für Butter Chicken bedanken :-) LG, Marita

06.04.2013 10:47
Antworten