Naanbrot


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

indisches Fladenbrot

Durchschnittliche Bewertung: 4.8
 (371 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 30.07.2012 159 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Salz
30 g Joghurt
125 g Wasser, lauwarmes
etwas Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
159
Eiweiß
4,35 g
Fett
1,99 g
Kohlenhydr.
30,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver vermischen und dann den Joghurt und das Wasser unterkneten.
Den Teig mit einer Folie abdecken und eine Stunde ruhen lassen.

Aus dem Teig 6 Portionen machen. Jede Portion zu einem Fladen ausrollen und dünn mit Butter bestreichen, dann einmal mit der Butterseite nach außen zusammenklappen und nochmals flach ausrollen.
Dann in einer heißen Pfanne ohne zusätzlichem Fett jede Seite ca. eine Minute backen.

Dazu passt gut Knoblauchquark oder man isst sie zu Currygerichten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cucinalina

Super lecker und einfach gemacht!! Ich habe das Naanbrot jetzt schon sehr oft gemacht, es gelingt hervorragend! Ich nehme immer 50 g Joghurt und Natron statt Backpulver, die anderen Zutaten wie angegeben. Das Brot macht wirklich süchtig!! 5 Sterne

11.08.2022 05:05
Antworten
Lecker-01

Schon sehr oft gemacht, klappt immer und macht süchtig, nehme statt Backpulver, Weihensteinpulver, vertrage ich besser, manchmal lege ich noch eine in dünnen Scheiben, geschn. rote Zwiebel obendrauf, Super lecker!! 5 🌟🌟🌟🌟🌟 liebe Grüße aus Berlin

06.08.2022 16:47
Antworten
Nanni62

Hallo, dies ist Rezept ist perfekt und schnell gemacht! Wenn man sich an die Zeiten hält, wird es auch schön knusprig und leicht! Nicht zu lange backen, 1 Minute für jede Seite reicht völlig aus! Habe den Teig auch nur eine halbe Stunde ruhen lassen, war vollkommen ausreichend! Das gibt es jetzt öfter, auch weil es so schön schnell geht!

02.08.2022 14:35
Antworten
Wynton13

Mein Brot ist Steingarten geworden. Ich nehme nächstes mal ein Rezept mit Hefe..

27.07.2022 19:30
Antworten
Sensals

Schmeckt sehr lecker. Ich habe noch einen TL Knoblauchpulver und korianderpulver dazugegeben. Hat sehr toll geschmeckt:)

25.07.2022 19:00
Antworten
tantenirak

Hallo....... oh.........toll ein Naanbrot mit Backpulver..........ich bin begeistert :-) gab es heute zum ind.Pfannengericht......sehr lecker......danke. LG Karin

20.03.2014 19:14
Antworten
youdid91

Freut mich, dass du es lecker findest!!!! zu Chilli-con-Carne kann ich es mir echt gut vorstellen. Kannst es ruhig auch noch bewerten wenn du willst;) LG

29.11.2013 00:55
Antworten
KatzeAyla

Sau lecker. Habe ich heute zu Chilli-Con-Carne gemacht. Ab heute öfter.

27.11.2013 21:31
Antworten
Sipal

Hallo youdid91, hab dein Naanbrot ausprobiert. Vom Geschmack her fand ich es super. Ich werde das nächste Mal das bestreichen mit Butter weglassen, weil das Brot dadurch nicht so schön kross geworden ist. Danke für`s Rezept Sipal

08.05.2013 19:05
Antworten
youdid91

Hallo Sipal, vielen Dank für deinen Kommentar. Das mit der Butter wundert mich, da es dadurch eigendlich eher Krosser werden solte. Aber wenn es dir grundsätzlich schmeckt freut es mich. LG Youdid

08.05.2013 21:52
Antworten