Beilage
einfach
Eintopf
Fleisch
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
Kartoffel
Kartoffeln
Paleo
Resteverwertung
Rind
Schnell
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Würziger Möhreneintopf mit Hackfleisch

aus dem Schnellkochtopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 32 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 30.07.2012 349 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, Rind oder halb und halb
500 g Möhre(n), geschält und in Würfel geschnitten
500 g Kartoffel(n), geschält und in Würfel geschnitten
1 EL Rosmarin
1 EL Majoran
1 EL Thymian
2 Knoblauchzehe(n)
2 Zwiebel(n)
1 Bund Petersilie, nicht zu klein
300 ml Brühe
2 EL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
349
Eiweiß
18,84 g
Fett
22,15 g
Kohlenhydr.
18,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden und im heißen Öl glasig braten und dann das Hackfleisch dazugeben und krümelig braten. Die Kartoffelwürfel und die Möhrenwürfel hinzugeben und mit der Brühe auffüllen. Die Gewürze und den durchgepressten Knoblauch dazugeben und dann mit dem Deckel des Schnellkochtopfes schließen. Sind die 2 Ringe erreicht, auf kleinere Flamme zurückschalten und 15 Minuten kochen lassen. Nach den 15 Minuten die Herdplatte ausschalten und warten bis sich der Druck abgebaut hat.
Dann den Deckel öffnen und mit einem Kartoffelstampfer den Eintopf so fein oder grob bearbeiten wie es gewünscht ist. Nicht pürieren!!

Jetzt die frisch gehackte Petersilie untermischen.

Das Gericht lässt sich ganz toll einfrieren!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lillic

Gekocht und für sehr gut befunden.Danke war sehr lecker und wird wieder gekocht. gruß Lillic

10.01.2019 10:16
Antworten
Hobbykochen

hallo, freut mich sehr, ddass Dir der Möhreneintopf so gut gefällt und es wieder kochen möchtest. Bedanke mich für die sehr schöne Bewertung und Deinen netten Kommentar. LG Hobbykochen

13.01.2019 17:20
Antworten
NiseM1

Hallo Hobbykochen, gerne würde ich dein Rezept mal Nachkochen damit mein Freund wieder ein neues Rezept auf den Tisch bekommt :) Das Rezept ist in einem Schnellkochtopf gekocht, wie wäre denn die Kochzeit bei einem normalen Topf? Gruß NiseM1

05.09.2018 10:37
Antworten
nyn89

Hallo, ich habe den Eintopf heute zum ersten Mal gemacht, aber direkt in 3-facher Menge. Ergänzend zu den vorgegebenen Zutaten habe ich etwas Ingwer, Chili und einen Schuss Agavendicksaft hinzugefügt. Die Kartoffeln und Möhren habe ich nicht gewürfelt, sondern geraspelt. Der Topf ist komplett leer und meine Gäste haben sich die Finger danach geleckt. Vielen Dank für das Rezept. Ein Foto habe ich hochgeladen. :)

19.01.2018 19:15
Antworten
Hobbykochen

hallo, freut mich sehr, dass das Rezept auch bei Deinen Gästen so gut angekommen ist. Deine Ergänzungen stelle ich mir sehr lecker vor, werde ich dann auch mal so abschmecken. Bedanke mich für Deinen netten Kommentr und das schöne Fot! LG Hobbykochen

11.02.2018 15:29
Antworten
hansidorna

super lecker und schnell einen leckeren Eintopf hergestellt.

19.04.2013 21:48
Antworten
Tatufek

Ich habe es gleich nachgekocht und muss sagen war echt lecker..danke

14.03.2013 17:48
Antworten
Hobbykochen

Hallo Tatufek, dankeschön fpr Deine schöne Bewertung und dafür extra angemeldet. Freut mich sehr, dass Dir der Eintopf geschmeckt hat genau das richtige für diese Temperaturen. Liebe Grüße Hobbykochen

14.03.2013 19:19
Antworten
pecaschatzi

Ich habe den Eintopf heute ausprobiert und er war sehr gut! Auch mein Mann war sofort überzeugt, und das soll was heißen! :-) Vielen Dank für das tolle Rezept!

10.01.2013 23:56
Antworten
Hobbykochen

Hallo pecaschatzi, dankschön für die schöne Bewertung und Deinen Kommentar. Freut mich auch, dass es Euch beiden geschmeckt hat, kenne ich je mehr Leute am Tisch sitzen um so unterschiedlicher sind die Kommentare. Aber dann freut man sich wenn man mal wieder ein Rezept gefunden hat was allen schmeckt. Einen schönen Restsonntag noch und liebe Grüße Hobbykochen

13.01.2013 16:28
Antworten