Bewertung
(2) Ø2,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.07.2012
gespeichert: 75 (0)*
gedruckt: 845 (5)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.04.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
1 Pkt. Mehl
1 TL Salz
 n. B. Wasser
  Für die Füllung:
1 Pck. Schafskäse
1 Bund Petersilie, glatte
 n. B. Zwiebel(n), gehackte (bei Bedarf)
 etwas Öl
150 g Butter, geschmolzene
 n. B. Mehl, für die Arbeitsfläche
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl und Salz mischen und Wasser so reingeben, dass ein geschmeidiger Teig entsteht. Falls zuviel Wasser drin ist, noch ein wenig Mehl hinzufügen, oder wenn zuviel Mehl drin ist, dann noch ein wenig Wasser zugeben. Den Teig für 10-15 Min. ruhen lassen.

Den Schafskäse zerbröseln und die Petersilie klein hacken. Dann alles mit etwas Öl vermischen.

Den Teig in kleine Bällchen (so groß wie eine Apfelsine) teilen. Die Arbeitsfläche bemehlen und die Kugeln sehr dünn ausrollen und auf einer Hälfte mit Schafskäse, Petersilie und bei Bedarf mit gehackten Zwiebeln füllen und die andere Hälfte überklappen. Die Enden nach oben drücken und mit einer Gabel zusammendrücken.

Pizzapfanne auf mindestens Stufe 4 heizen. Die gefüllten Börek ohne Zugabe von Öl von beiden Seiten darin anbraten, nicht zu dunkel werden lassen.

Börek in kleine Stücke schneiden auf einen großen Teller verteilen und geschmolzene Butter darübergeben.

Börek mit schwarzem Tee genießen.

Den Schafskäse kauft man am besten im türkischen Geschäft (z.B. von Gazi). Die Zwiebeln müssen nicht unbedingt sein, wir machen es aber so.