Paratha Masli


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

in Fladenbrot gerollter Thunfisch und Spinat (indisch)

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 28.07.2012



Zutaten

für
4 Fladenbrot(e), indisch (Paratha) oder libanesisch oder Dürüm
750 g Blattspinat (TK), aufgetaut
etwas Wasser
2 Dose/n Thunfisch im eigenen Saft
150 g Frischkäse
1 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
3 cm Ingwer, frischer
3 EL Ghee oder Öl
1 TL Chiliflocken
1 TL Currypulver
2 TL Korianderpulver
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Kurkuma
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel hacken, Knoblauch und Ingwer ebenfalls schälen und klein hacken. Ghee oder Öl in einem Topf erhitzen und Chilipulver und Kreuzkümmel kurz darin anbraten.

Anschließend den bereits aufgetauten Spinat mit etwas Wasser hinzufügen und bei schwacher Hitze köcheln lassen. Den Thunfisch gut abtropfen und zerpflückt mit dem Frischkäse hinzufügen.

Nun die restlichen Gewürze hineingeben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Das Ganze vom Herd nehmen und ein wenig abkühlen lassen.

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die indischen Fladenbrote mit 3 - 6 EL Spinat-Thunfischmasse (je nachdem, wie groß die Fladen sind) bedecken und mit eingeknickten Enden zusammenrollen. Die gefüllten Fladen bei 180°C 3 - 5 Minuten im Ofen backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Gibt es bestimmt mal wieder. Ein Foto ist unterwegs. 🥓🥙🍳🥐🍊🌭🧄🍗🍞

27.05.2020 05:21
Antworten
JuliaStockwerk

Ich wollte das Rezept eigentlich nur wegen der angebrochenen Dürüm-Packung ausprobieren; es wird aber definitiv nochmals wiederholt. Statt TK-Spinat habe ich frischen Mangold verwendet, der weg musste. Ich habe mich genau an die Gewürze gehalten und es hat sehr gut gepasst- lecker!

20.04.2020 19:13
Antworten