Gluten
Lactose
Mehlspeisen
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Quarkkeulchen ohne Kartoffeln

super einfach, schnell und lecker!

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 28.07.2012 485 kcal



Zutaten

für
500 g Quark, 40 %
2 Ei(er)
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Schuss Zitronensaft
1 Prise(n) Salz
3 EL Grieß, (Weichweizengrieß)
140 g Weizenmehl, Type 405
50 g Rosinen, nach Belieben mehr bzw. weniger
Sonnenblumenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
485
Eiweiß
24,27 g
Fett
15,91 g
Kohlenhydr.
59,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Aus dem Quark, Eiern, Zucker, Salz, Zitrone eine Masse rühren. Dann gesiebtes Mehl und Grieß hinzugeben. Als letztes die Rosinen nach Belieben unterheben. Die Masse nun ca. 10 Minuten quellen lassen.

Etwas Sonnenblumenöl in der Pfanne erhitzen. Mit einem Esslöffel den Teig portionieren und mit einem anderen in die Pfanne abstreifen, da der Teig nicht formbar ist. Etwas flach andrücken und die Quarkkeulchen auf beiden Seiten goldbraun werden lassen.

Mit Apfelmus, Zimt-Zucker, Puderzucker oder nach eigenen Wünschen genießen!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anaid55

Hallo moncheridd, immer wieder leckerer Gericht, das es ab und zu mal wieder gibt. LG Diana

03.01.2019 13:17
Antworten
Uta194

Super lecker und leichter als das Original mit Kartoffeln. Der Teig ist fix zusammengerührt und das Ausbacken sehr einfach. Wird eins unserer Lieblingsrezepte.

19.10.2018 13:03
Antworten
Vollkorn53

Habe ich heute mit Grundschülern gemacht. Allerdings ohne Rosinen. Ratz fatz war alles weg. Ich werde sie demnächst auch zuhause ausprobieren.

24.09.2018 19:21
Antworten
Sylvi64

Gerade spontan gezaubert. Ich hatte noch einen Rest Quark übrig und habe mit Schmand aufgefüllt. Ansonsten nach Rezept. Sehr lecker. Ist gespeichert ;-)

13.07.2018 16:15
Antworten
moncheridd

Super! :-)

05.11.2017 10:56
Antworten
schnucki25

sehr sehr lecker,auch ohne Rosinen ;-))))).Danke für das schöne Rezept.... lg

25.11.2014 12:58
Antworten
elwira

Ich habe heute die halbe Portion als Nachtisch zubereitet und wir haben es richtig genossen! Ich habe ein bisschen mehr Zucker genommen und die Rosinen vorher eine halbe Stunde im heißen Wasser quellen lassen. Dazu gab es selbstgemachtes Apfelmus mit Ingwer. Vielen Dank für das tolle Rezept!!!

30.12.2012 17:34
Antworten
moncheridd

..sehr gerne! :-) Die Rosinen quellen zu lassen ist ein guter Tipp.. ..werden wir mal ausprobieren - vielleicht auch mal mit etwas Rum dabei! ;-)

04.02.2013 14:31
Antworten
professor02

Wow.. Wir haben noch echte Vanilleschote und den Abrieb einer Zitrone hinzugegeben. Wirklich sehr gut und quarkig.. :)

07.08.2012 16:55
Antworten
moncheridd

Hallo, das freut mich sehr, danke! Der Abrieb einer Zitrone verstärkt das Aroma natürlich sehr schön! Haben Sie vielleicht ein Foto davon gemacht? Eigentlich hatte ich schöne gemacht und mit hochgeladen, aber irgendwie sind sie nicht dabei und nun finde ich sie nicht mehr auf meine Festplatte... Naja, sobald es das nä. mal bei uns wieder welche gibt, werde ich sie auf jedenfall neu fotografieren :) LG

10.08.2012 12:50
Antworten