Schokocrossies


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 09.07.2004 435 kcal



Zutaten

für
15 g Palmfett
200 g Schokolade, Vollmilch
100 g Schokolade, Zartbitter
1 EL Vanillezucker
100 g Cornflakes
75 g Kokosraspel

Nährwerte pro Portion

kcal
435
Eiweiß
6,81 g
Fett
26,50 g
Kohlenhydr.
42,75 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kokosfett, Vollmilchschokolade und Zartbitterschocklade im Wasserbad schmelzen. Wenn alles flüssig ist, Vanillezucker, Cornflakes und die Kokosflocken mit dem oberen Teil verrühren. Auf einer Alufolie kleine Häufchen setzen und kühl stellen, bis sie fest sind.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

P1963

Hallo, ich habe deine Schokocrossies ausprobiert. Sie schmecken uns sehr gut. Habe mich genau an das Rezept gehalten. Sie sind wirklich schnell gemacht. Danke fürs Rezept. Bilder sind unterwegs. LG Petra

16.11.2011 08:58
Antworten
eflip

Tolle Idee! Ausprobiert und von allen für superlecker befunden. Hab noch mit Zimt verfeinert, man kann ja toll variieren. Wird sicher noch oft wiederholt. Besten Dank !

27.10.2011 13:48
Antworten
pharmacy

Ich nehme keine Kokosraspel, dafür aber einen Spritzer Zitronensaft! Schmeckt superlecker!

02.03.2011 14:35
Antworten
Nera1983

Huhu, hab grad auch Crossies gemacht. Einmal mit und einmal ohne Kokos. Die mit Kokos hab ich noch mit Weihnachtsgewürz verfeinert und hab allgemein n bissl mehr Schoki rein :-) Sind super lecker Lg

03.12.2008 19:08
Antworten
souzel

Hallo, danke für den Tip mit den Kokosflocken, das ist der Kick. Habe auch noch eine Handvoll Rosinen (Rest im Küchenschrank) untergehoben. Musste dann ein Schüsselchen Crossies im Kühlschrank verstecken, sonst hätte ich nichts mehr abbekommen. LG souzel

07.04.2008 21:34
Antworten
ThoWe

eigentlich gehört hier ein "perfekt"... aber erst wenn man hier einen Tip geben kann, wie man die Schokolade so stabil bekommt wie vor dem Einschmelzen... oder bilde ich es mir nur ein, daß die Crossies wesentlich schneller "Spuren" an den Händen hinterlassen als es die ungeschmolzene Schoki getan hat :-) ? Thomas

30.11.2005 19:30
Antworten
M.Gasser

Hallo, würde zwar auch gerne mal wieder Schokocrossies machen, aber gibt es diese denn nicht vielleicht ein bischen fettärmer ???

26.11.2005 11:27
Antworten
Borntobewild71

lach....dann vielleicht die Cornflakes pur und die Schololade denken.......nee,Spaß beiseite......also dieses Palmfett oder so´n Kram muss da auch nicht hinein....ich mache die seit meiner Kindheit einfach nur mit Cornflakes und Schokolade.....hat bisher jedem geschmeckt..........wenn du es noch fett-oder/und-zuckerfreier möchtest,versuchst du es evtl mit Diätschokolade...weiß aber nicht,ob das schmeckt......oder einfach mit ganz ganz dunkler Schokolade z.B. Herrenschokolade......einfach ausprobieren.....und bitte melden,bin neugierig.......

23.07.2010 02:02
Antworten
DieBranka

Die mache ich seit Jahren schon und nicht nur in der Weihnachtszeit! Allerdings in diesem Mengenverhältnis: 300 g Vollmilch-Schoki 200 g Zartbitter-Schoki 1,5 EL Butter 1 Päckchen Vanille-Zucker 150 g Kokosflocken 170 g Cornflakes Diese Menge ergibt ca. 2 Backbleche voll zart-knuspriger Crossies, die meist ruck zuck verputzt sind!

16.11.2005 12:23
Antworten
relli

Hallo, schmeckt auch prima, wenn man anstelle der Kokosraspeln Mandelstifte und grob geriebene Haselnüsse darunter mischt. LG Babsi

10.07.2004 06:41
Antworten