Eiscremekuchen


Rezept speichern  Speichern

glutenfrei, für Betroffene von Zöliakie

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 26.07.2012



Zutaten

für

Für den Teig:

6 Ei(er)
200 g Puderzucker
175 g Maisstärke
50 g Mehl, glutenfreies
1 Zitrone(n)
1 TL Weinsteinbackpulver
n. B. Fett, für die Form

Für die Creme:

½ Liter Saft (rot, z.B. Kirschsaft)
1 Pck. Puddingpulver, rot
250 g Butter

Für den Guss: (Lukullusmasse)

2 Ei(er)
250 g Puderzucker
250 g Kokosfett
1 Tasse/n Kakaopulver (kleine Tasse)
1 EL Kaffee, gebrühter
etwas Rum oder Rumaroma
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen, die Hälfte vom Puderzucker hinzugeben und noch mal mixen. Eigelb, Rest Puderzucker und Zitronensaft verrühren und zum Eiweiß geben. Stärke, Mehl und Backpulver ebenfalls dazugeben und unterheben. Den Boden in einer gefetteten Form im vorgeheizten Backofen ca. 20-25 Minuten bei ca. 170 Grad Ober-/Unterhitze bis zur gewünschten Bräune backen.

Pudding ohne Zucker kochen und danach auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Butter auf Zimmertemperatur erwärmen. Aus beiden Zutaten eine Fruchtbuttercreme herstellen. Dazu immer löffelweise den Pudding zur aufgeschlagenen Butter geben.

Den erkalteten Boden umdrehen und die Creme darauf streichen.

Hartfett im Wasserbad auflösen und aus den angebenen Zutaten einen Schokoladenguss herstellen, dann auf dem Kuchen verteilen.

Der Kuchen muss vor den Verzehr in den Kühlschrank, damit die Creme schön kalt und frisch ist.

Bei der Backzeit für den Boden kommt es sowohl auf den Ofen als auch auf das verwendete glutenfreie Mehl an.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

shelly78

vorab http://img585.imageshack.us/img585/2226/img1507gx.jpg hier ist aber eine andere (schnelle) Schokolade drauf (Tafelschokolade + Sahne)

27.07.2012 15:09
Antworten
shelly78

kein Problem, der Name wurde auch vor bestimmt schon über 50 Jahren erfunden ;-) leider dauert das mit Freischalten der Fotos immer etwas :-/

27.07.2012 15:05
Antworten
neriZ.

Oh, da habe ich den Namen ja gründlich mißverstanden. Jedenfalls bin ich schon auf das Foto gespannt. LG Neri

27.07.2012 14:57
Antworten
shelly78

Hallo, der Kuchen heißt so, weil die Creme so aussieht. Da er im Kühlschrank aufbewahrt werden sollte, ist sie auch schön kühl und nicht süß. Die Süße kommt nur vom Teig und der Schokolade. Hatte ihn letztens erst zu einem Geburtstag und alle (vor allem die Kinder) waren begeistert. Ich lade gleich mal ein Foto hoch. LG

27.07.2012 14:50
Antworten
neriZ.

Hallo, entschuldige bitte, aber wo ist die Eiscreme im Rezept? Wie wird sie hergestellt und wann kommt sie zum Kuchen? LG Neri

27.07.2012 12:38
Antworten