Asien
Festlich
Fisch
Gemüse
Grillen
Hauptspeise
Party
Snack
Thailand
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fischfilet im Bananenblatt gegrillt, thailändische Art

Hoo Mog Plah

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.07.2012



Zutaten

für
1 kg Fischfilet(s) ohne Haut, in 125g Stücken
2 m.-große Karotte(n), geraspelt
3 Frühlingszwiebel(n), fein geschnitten
1 Paprikaschote(n), rote, fein gewürfelt
1 Handvoll Thai-Basilikum
1 Dose Kokosmilch, (400ml)
1 EL, gestr. Currypaste, rote
2 EL Fischsauce
1 EL Austernsauce
3 TL Palmzucker, oder brauner Zucker
2 EL Speisestärke, in kaltem Wasser aufgelöst
2 EL Limettensaft
Banane(n) - Blätter, gründlich gewaschen (Vorsicht, sie reißen leicht)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Kokosmilch mit der Curry-Paste, Fisch- und Austernsauce, dem Zucker und dem Limettensaft in einem kleinen Topf erhitzen. Etwa 10 Minuten leise köcheln lassen. Speisestärke einrühren, Basilikumblätter hinzufügen und beiseitestellen.

Das Gemüse wie oben angegeben zubereiten und vermengen.

Fischfilet in 8 Stücke schneiden.

Acht Bananenblätter in einer Größe von etwa 20x30cm bereitlegen.

In die Mitte eines jeden Bananenblatts (glänzende Seite nach unten) 2 EL Gemüse legen, mit 1 EL Kokosmilchmischung beträufeln, ein Fischfilet drauf setzen und erneut mit 1-2 EL Kokosmilchmischung beträufeln. Das Bananenblatt von oben und unten vorsichtig zur Mitte umschlagen, dann die Seitenränder ebenfalls vorsichtig zur Mitte umklappen und mit einem Zahnstocher befestigen. Nicht in den Fisch stechen.
So verfahren, bis man acht Päckchen hat.

Den Grill für mittlere indirekte Hitze (175-220°C) vorbereiten.
Die Fischpäckchen in 18-20 Minuten gargrillen und sofort servieren.

Die Päckchen können gut vorbereitet werden. Dann mit einem feuchten Tuch abdecken und kühl stellen. Eine halbe Stunde vor dem Grillen Zimmertemperatur annehmen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Comica33

Für uns als Liebhaber der thailändischen Küche das perfekte Rezept !!! Es war wirklich einfach in der Zubereitung, die Soße ist sehr sehr lecker und auch das Päckchen-Packen geht leicht von der Hand. Ich glaube, dass ich zukünftig noch etwas Knobi reinpacken würde. Dieses Mal hatte ich Bananenblätter besorgt, für das nächste Mal ging es bestimmt auch mit Backpapier oder Alufolie. Wird es auf jeden Fall wieder geben, alleine schon deshalb, weil man es toll abwandeln kann (Hühnchen, Rind, anderes Gemüse,...). Leeeecker !

11.08.2014 12:07
Antworten
BBQ-Queen

Hallo, die Bananenblätter gibt es im Asia-Supermarkt - sowohl frisch wie auch TK-Ware. Manchmal hat auch die Metro welche im Angebot... VG BBQQ

08.06.2013 19:49
Antworten
kallistoo

Das Rezept liest sich äußerst lecker. Wo bekomme ich denn Bananenblätter? Einfach von der Bananenpflanze aufm Balkon abschneiden? Oder kann man die irgendwo kaufen? LG kallistoo

08.06.2013 18:51
Antworten
BBQ-Queen

Liebe Menina, ich freue mich immer wieder darüber, dass dir meine Rezepte so gut gefallen ;-) Lachsfilets eignen sich hervorragend - wie alle fetthaltigen Fische. Im Backofen funktioniert dieses Rezept natürlich auch sehr gut. Herzlichen Dank für deine Bewertung und deinen Kommentar! LG

26.05.2013 20:13
Antworten
menina

Danke für dieses sehr gute, gelingsichere Rezept. Wir haben die Zubereitung mit Lachsfilets, im Backofen zubereitet, verkostet. Auch für Gäste Ideal weil man alles vorbereiten kann und wenn die Gäste da sind dauert es knapp 20 Minuten bis gegessen werden kann. Gruß Menina

26.05.2013 20:00
Antworten
BBQ-Queen

Danke schön, Gandalf! Es freut mich sehr, dass es geschmeckt hat. Viele Grüße BBQ-Queen

07.04.2013 19:18
Antworten
gandalf99

Hallo, so wird er Fisch perfekt. Ich hab's mit Seelachs und Seezunge probiert, beides wird zart, saftig und fest. Das Bananenblatt gibt dem Fisch ein wenig das Aroma von grünem Tee. Ich hab allerdings weniger Kokosmilch genommen, dafür eine sehr konzentrierte und mir das Binden mit Speisestärke gespart. Foto ist unterwegs. Gruß Gandalf

07.04.2013 19:06
Antworten