Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.07.2012
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 111 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.11.2011
4 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Hähnchenkeule(n) (ohne Haut)
Zwiebel(n), halbiert
Karotte(n), gerieben
Kartoffel(n), gewürfelt
1 Becher Nudeln, dünne, kurze
4 EL Naturjoghurt, milder
Ei(er)
3 EL Mehl
1 EL Minze, klein gehackte
 n. B. Salz und Pfeffer
 etwas Zitronensaft (nach Geschmack)
 n. B. Wasser

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Erstmal einen großen Topf mit (ein bisschen mehr als die Hälfte) Wasser füllen und aufkochen lassen. Die geschälte und halbierte Zwiebel, Hähnchenschenkel, Karotten und Kartoffeln in das Wasser zugeben und bei mittlerer Hitze ca. eine halbe Std. lang kochen lassen (man muss ab und zu noch mal Wasser nachfüllen).

Jetzt die Zwiebel und die Schenkel mit einer Gabel herausnehmen. Die Zwiebel entsorgen und die Schenkel etwas abkühlen lassen (ca. 5 Min.). In der Zwischenzeit die Hitze ein wenig senken lassen, die kleinen Nudelchen in das heiße Wasser geben und leicht weiterkochen lassen.

Nun das Fleisch vom Knochen entfernen, zerkleinern und es wieder dem leicht kochenden Wasser hinzufügen.

Nun zum Joghurt:
Das Mehl, Ei und Joghurt in eine Schüssel geben und mit einem elektrischen Mixgerät mixen. Bitte darauf achten, dass sich keine Klumpen bilden! Damit nichts schief läuft, sollte man vom heißen Wasser ca. 1 Glas zur Joghurtmischung hinzugeben, wieder mixen und DANN erst in den Topf eingießen. Salz, Pfeffer und Minze mit reinmischen und servieren.

Tipp: Ich verwende statt Salz lieber Vegeta.