Amerikanische Sloppy Joes Nr. 1


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 22.07.2012 434 kcal



Zutaten

für
450 g Hackfleisch vom Rind, mager
40 g Zwiebel(n), fein gehackt
35 g Paprikaschote(n), grün, fein geschnitten
½ TL Knoblauch, fein geschnitten
1 TL Senf
180 ml Ketchup
3 TL Zucker, braun
Salz und Pfeffer, schwarzer
Öl zum Braten
6 Brötchen (Hamburgerbrötchen)

Nährwerte pro Portion

kcal
434
Eiweiß
20,29 g
Fett
22,01 g
Kohlenhydr.
38,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Eine Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen. Rinderhack, Zwiebeln und Paprika mit Öl bei mittlerer Hitze und gelegentlichem Umrühren (sodass das Hack krümelig wird) bräunen. Danach evtl. entstandene Flüssigkeit abgießen.

Nun Knoblauch, Senf, Ketchup und braunen Zucker hineingeben und gut durchmischen. Bei geringer Hitze für 30 Minuten leise köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auf Hamburgerbrötchen servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Syntiac

Moin moin, Hab’s etwas abgewandelt statt Ketchup hab ich passierte Tomaten genommen und die Hälfte an Zucker .. Super Lecker 5*

29.03.2020 01:41
Antworten
sukeyhamburg17

Moin Moin, hab lieben Dank fuer deine Rueckmeldung und die 5 Sterne, das freut mich ungemein! Super, dass es so gut geschmeckt hat. Ja, passierte Tomaten sind auch super. Und Zucker - ist ja immer Geschmackssache. Primaschoen! Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

30.03.2020 19:00
Antworten
Name_Vergeben

Hallo, wir haben die Sloppy Joe's schon einige mal gemacht und wir sind immer wieder begeistert. Etwas Käse und scharfe Soße noch und alles ist perfekt. Vielen Dank für das tolle Rezept

15.08.2019 14:39
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Name_Vergeben, oh, das liest sich fein!! Hab lieben Dank fuer dein feedback und die 5 Sterne, das freut mich ungemein, dass es euch immer wieder so super schmeckt! Klasse!! Wunderbar, primaschoen!! Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

15.08.2019 18:42
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Toertchen2016, hab lieben Dank fuer dein feedback und die 5 Sterne, das ist wunderbar, dass sie so gut geschmeckt haben, freut mich so sehr! Ja, mit Kaese on top ist auch eine gute Variante. Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

24.01.2019 17:51
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr lecker.

18.03.2018 14:09
Antworten
Ms-Cooky1

Ich habe schon öfter mal Sloppy Joe gegessen, aber nie so richtig mit Begeisterung; bis heute. Dein Rezept hat mich jedoch vollkommen überzeugt (allerdings ohne Knobi)! Dazu gab es Gurkensalat. Danke für dieses tolle Rezept!

14.01.2017 20:18
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Ms-Cooky1, danke dir sehr fuer deinen Kommentar und fuer die Sternevergabe, super, ich freu mich, dass es so gut geschmeckt hat, klasse!! Wunderbar! Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

19.01.2017 17:16
Antworten
LadyAbby

Heute deinen Sloppy Joe ausprobiert. War sehr nah am Original . Habe nur 3 Spritzer Worcestersauce dazu gegeben und werde das nächste Mal nur 1 TL Zucker benutzen. Gibt es auf alle Fälle wieder. Foto folgt. 4****

11.05.2016 19:05
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Lady Abby, du, da danke ich dir sehr fuer deinen Kommentar und auch fuer die Sterne, primaschoen!! Ich freu mich sehr, dass du auch dieses Rezept ausprobiert hast, tirili!! Ja, mit ein klein wenig Worcesterhire Sauce - das ist eine gute Idee!!! Und Zucker - ja, kann man ja reduzieren, ganz nach Geschmack. Ganz liebe Gruesse an euch und happy cooking, Susan

12.05.2016 13:00
Antworten