Möhren-Kohlrabi-Sahne-Gemüse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Gemüsepfanne mit cremig-würziger Soße

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (211 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 22.07.2012



Zutaten

für
500 g Möhre(n)
2 Kohlrabi
1 große Zwiebel(n)
1 Zweig/e Petersilie
3 Blätter Liebstöckel
1 Liter Gemüsebrühe
3 EL Butter
2 EL Mehl
200 g Sahne
Salz und Pfeffer
Zucker
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Möhren und die Kohlrabi schälen und in 1x1 cm große Würfel schneiden. 1 Liter Gemüsebrühe aufkochen und zuerst die Möhrenwürfel 10 min darin köcheln lassen, danach die Kohlrabi zugeben und noch einmal 10 min köcheln lassen.

Währenddessen die Zwiebel schälen und fein würfeln, die Kräuter fein hacken.

Nach insgesamt 20 min Garzeit das Gemüse abgießen und die Brühe dabei auffangen.

In einer Pfanne die Butter zerlassen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Mit Mehl bestäuben und unter Rühren eine Mehlschwitze zubereiten, dann die Herdplatte auf kleinste Flamme herunterschalten. Die aufgefangene Gemüsebrühe langsam unter Rühren zugeben. Insgesamt ca. 300 ml der Gemüsebrühe eingießen, je nach Bedarf mehr oder weniger und etwas einköcheln lassen. Dann unter Rühren die Sahne hinzufügen, sowie die gehackten Kräuter. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Muskat abschmecken und zum Schluss die Gemüsewürfel wieder hinzugeben. Alles noch mal 10 min ziehen lassen - fertig!

Die Gemüsepfanne kann man zu Spätzle, Gnocchi oder Kartoffeln servieren.

Dazu passen auch Fleischküchle oder Hackbällchen für Nicht-Vegetarier.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heinz-online

Hi, Was ist denn hier mit "ziehen lassen " gemeint? Ich habe das Gemüse auf niedriger Stufe im Wasser gelassen. 10 Minuten und dann nochmal 10. Plus 10 am Schluss in der Soße. Das Gemüse war noch steinhart. Und jetzt hat es locker nochmal 30 Minuten geköchelt bei mittlerer Hitze bis es weich wurde. Meint ihr hier vielleicht eher, köcheln oder gar kochen lassen? Danke für eure Antwort.

22.06.2022 20:01
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Heinz, ich denke, das ist etwas missverständlich ausgedrückt. Im heißen Wasser ziehen lassen reicht zum Garen nicht aus. Es muss schon auf niedriger Stufe kochen. Wobei ich 30 Minuten köcheln bei mittlerer Hitze bei derart kleinen Würfeln, wie sie im Rezept vorgesehen sind, für zu hoch halte. Die 20 Minuten für die Möhren und die 10 für die Kohlrabi dürften ausreichen. Ich habe das "Ziehen lassen" jetzt in "Köcheln lassen abgeändert. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

23.06.2022 15:37
Antworten
maria1453

Ich kann nur sagen sehr lecker

21.06.2022 18:00
Antworten
nobbele

Megaaaa lecker, mehr gibts dazu nicht zu sagen;-))

19.06.2022 21:41
Antworten
Zitronetta

Suuuper lecker. Danke für dieses einfache und doch schmackhafte Rezept. Dicke 5 * LG Gudrun

07.06.2022 18:53
Antworten
mima53

Hallo, ich habe das Möhren/Kohlrabigemüse ausprobiert und habe es auch mit Gnocchis zusammen gemischt, das hat wirklich gut geschmeckt und war die Beilage zu Käsewürstchen Bildchen sind unterwegs lg Mima

05.06.2014 08:55
Antworten
hyhley

Hallo, vielen Dank für das einfach Rezept, sehr lecker und ich liebe Gemüse pur, Fleisch muss nicht sein, mir schmeckt es auch so sehr gut. LG Marie

26.09.2013 14:11
Antworten
Laryhla

Huhu, vielen Dank für dein liebes Feedback und die Bewertung :-) Grüßle Laryhla

26.09.2013 15:04
Antworten
laurinili

Einfach nur lecker! Lange konnte ich nicht an "dickes" Gemüse ran, aber dieses Rezept ist einfach äußerst schmackhaft. Dazu gab es Kartoffeln und Bouletten. LG Laurinili

13.02.2013 16:58
Antworten
Laryhla

Huhu laurinili, vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Es freut mich sehr, dass dir das Gemüse so gut geschmeckt hat :-) Mit Kartoffeln und Bouletten hast du auch eine sehr schöne Kombination gewählt. Liebe Grüße Laryhla

13.02.2013 20:14
Antworten