Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.07.2012
gespeichert: 120 (0)*
gedruckt: 420 (6)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.07.2006
17.169 Beiträge (ø3,73/Tag)

Zutaten

2 TL, gehäuft Koriander, ganz
1 TL, gehäuft Kreuzkümmel, ganz
2 TL, gehäuft Oregano,(getrocknet)
175 g Chilischote(n), New Mexico- , rot, getrocknet (Capsicum annuum)
2 EL Pflanzenöl
1 m.-große Zwiebel(n), gelb, fein gewürfelt
  Salz, (koscher)
  Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
6 Zehe/n Knoblauch, fein gewürfelt
3 EL Essig, (Sherry- oder Rotwein-), nach Geschmack auch mehr
Lorbeerblätter
1 1/2 kg Schweineschulter, ohne Knochen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Koriander und den Kreuzkümmel in eine heiße (mittlere Hitze) Pfanne geben, und rösten, bis sie anfangen gut zu riechen (ca. 3 Minuten). Nach dem Abkühlen zusammen mit dem Oregano in einer Gewürzmühle (oder sehr sauberen Kaffeemühle) fein mahlen.

Die Chilis abwaschen und trockentupfen. Portionsweise in eine große heiße Pfanne (ohne Öl) geben, und bei mittlerer Hitze aufpuffen lassen - das dauert 2-4 Minuten. Wenn alle Chilis fertig und genügend abgekühlt sind, dann die Chilischoten längs aufschneiden und die Samen und Stielansätze entfernen (das macht man am besten mit Handschuhen!).

Die Chilihälften (oder -viertel) in eine hohe Pfanne geben, mit Wasser bedecken und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Danach bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis die Chilis weich sind - das dauert ca. 10 Minuten.
Nun die Pfanne von der Hitze nehmen und beseitestellen, die Chilis in der Kochflüssigkeit abkühlen lassen (ca. 45 Minuten). Sobald sie abgekühlt sind, die Chilis mit einem Abseihlöffel in eine Küchenmaschine geben, eine Tasse von der Kochflüssigkeit (evtl. etwas mehr) dazugeben, und fein pürieren.

Nun das Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Die Zwiebel, Salz und Pfeffer zugeben, aufbraten und umrühren bis die Zwiebeln gaaaanz leicht anfangen braun zu werden. Jetzt den Knoblauch, dann das Koriander-Kreuzkümmel-Oregano-Pulver dazugeben - ebenso die Lorbeerblätter und das Chili-Püree. Alles umrühren, aufkochen, gelegentlich umrühren - alles für ca. 10 Minuten. Danach die Pfanne vom Feuer nehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Schweineschulter abwaschen und abtrocknen. In passende Stücke (für einen Dutch Oven) zerlegen. Die Fleischstücke reinlegen, die Chilisoße darübergeben und sehr gut vermischen. Mit einem gut verschließenden Deckel abdecken und über Nacht im Kühlschrank marinieren.
Am nächsten Tag den Backofen auf 180°C aufheizen, den gut zugedeckten Dutch Oven auf die niedrigste Schiene stellen und so lange schmoren, bis das Fleisch leicht mit einer Gabel auseinander genommen werden kann (2-3 Stunden).

Ich liebe dieses Gericht, ich könnt mich reinsetzen!
Schmeckt sehr gut mit Reis, aber man kann's angeblich auch als Burrito-Füllung nehmen. Man kann den Chili-Anteil je nach Geschmack verringern oder erhöhen. Ebenso mit der Essigmenge - ich mag die etwas säuerliche Note da drin, andere vielleicht nicht so.