Veganer Christstollen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 21.07.2012 4526 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
130 g Zucker
1 Msp. Kardamom
1 Msp. Salz
1 EL Orangeat
1 EL Zitronat
1 EL Zitronenschale, abgeriebene
200 g Margarine, vegan
1 Tasse Sojamilch (Sojadrink), Vanillegeschmack
150 g Sultaninen
n. B. Margarine, vegan, zum Bestreichen
n. B. Puderzucker, zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
4526
Eiweiß
77,28 g
Fett
187,49 g
Kohlenhydr.
618,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Alle Zutaten, bis auf Orangeat, Zitronat und die Sultaninen, gut miteinander vermischen. Den Teig dann an einem etwas wärmeren Ort gehen lassen, bis er ungefähr doppelt so groß ist.
Bei Bedarf nun Orangeat und Zitronat klein hacken und mit den Sultaninen untermischen. Am besten knetet man den Teig mit nassen Händen, und rollt ihn aus, um die Zutaten besser einzumischen. Jetzt kann man 1 oder 2 Christstollen formen, und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 45-60 min backen.

Wenn die Christstollen fertig sind, abkühlen lassen und evtl. mit geschmolzener Margarine einpinseln und Puderzucker darüber geben und vorsichtig andrücken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykoch_ClaudiB

Das würde ich auch gerne wissen...ob man auch Apfelmus als Eiersatz nehmen könnte

25.11.2018 11:52
Antworten
Hippiente

Hallo :) die sojamilch dient als Eiersatz. kann ich auch etwas anderes nehmen?

04.12.2017 16:08
Antworten
IdoBadThings

Hat es schon wer getestet?? und andere frage muss dieser auch für mindestens 2Wochen verpackt ziehen?

21.11.2013 17:49
Antworten
gloryous

Hallo! Danke für die Antwort. Jedoch nehmen einige keine kleine Tasse (125mL) sondern einen großen Kaffeebecher (250 mL), daher die Frage an den Rezepteinsteller. Lg, gloryous

18.12.2012 13:10
Antworten
LungKlaus

1 Tasse = 125-150ml=12.5-15cl M.f.G.

18.12.2012 13:05
Antworten
gloryous

Hallo! Das Rezept liest sich toll! Ich hätte da aber noch ein Frage: Wie groß ist die Tasse zum Abmessen der Sojamilch? Schonmal vielen Dank für die Antwort! Lg, gloryous

14.12.2012 09:09
Antworten