Fleisch
Hauptspeise
Rind
USA oder Kanada
Party
Schnell
einfach
Fingerfood
Braten
Snack
Camping
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Original amerikanische Hamburger

Hamburger Patties

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 18.07.2012 552 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch vom Rind, sehr mager (am besten 90 % Fleisch, 10 % Fett)
2 TL Worcestershiresauce
Salz und Pfeffer, schwarzer

Außerdem:

Fett zum Braten
4 Brötchen (Hamburgerbrötchen)
Ketchup
n. B. Zwiebel(n), in Ringe geschnitten

Nährwerte pro Portion

kcal
552
Eiweiß
29,08 g
Fett
35,07 g
Kohlenhydr.
30,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Rinderhackfleisch mit den Zutaten vermischen, zu etwas mehr als handtellergroßen, flachen Burgern formen. Fett in der Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen, die Hamburger in die Pfanne geben und braten, bis die Unterseite gebräunt ist, umdrehen und weiter braten, bis auch die 2. Seite gebräunt ist.

Auf Hamburger Buns geben, ein wenig Ketchup draufgeben, mit Zwiebelringen belegen. Die Hamburger können natürlich auch auf den Grill gelegt werden.

Noch ein Tipp: Damit die Hamburger ihre flache Form behalten, kann man sie während des Bratvorgangs mit einem schweren Teller o. ä. beschweren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badegast1

Hallo, bei uns gab es wahlweise noch Tomaten, Salat und Avocadocreme zum Belegen LG Badegast

18.03.2020 14:18
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo badegast1, lieben Dank fuer dein feedback, freu mich sehr, dass es so gut geschmeckt hat, danke dir auch fuer deine Sternevergabe. Die Zutaten zum Belegen lesen sich fein!! Primaschoen! Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

19.03.2020 21:11
Antworten
SessM

Hallo Susan, sehr sehr lecker dein Hamburger, dafür von mir verdient die volle Punktzahl und wirklich alle Daumen hoch. Ein Foto folgt dann auch noch. Lieben Gruß SessM

02.07.2018 18:54
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo SessM, da liest sich ja super! Hab lieben Dank fuer dein feedback und fuer die 5 Sterne, das freut mich kolossal!! Super, dass die Hamburger so gut geschmeckt haben!! Hach, primaschoen!! Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

04.07.2018 20:09
Antworten
sukeyhamburg17

...ja, mach mal.......freu mich!!

25.06.2018 23:12
Antworten
Anonyma

so, jetzt habe ich endlich auch mal echte burger gemacht (habe eine sog. burger-pfanne gekauft, musste die ausprobieren). herrlich einfach, das nächste mal muss ich nur daran denken, sie zu beschweren, damit sie flach bleiben. ein bisserl fest geworden sind sie, finde ich, aber ich habe vermutlich etwas zu viel in diese formen gepresst. die gerösteten zwiebeln dazu geben den extra-kick, viell. röste ich nächstes mal auch noch bacon. ein schnelles und gutes (und gesundes) essen mit tomaten aus dem garten und salat, danke. :)

09.09.2012 17:39
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Anomyna, so lieben Dank fuer deinen Kommentar und auch fuer die Superbewertung! Ja, das kann schon sein, dass ein wenig zu viel Hack in der Burgerpanne war... Deine Idee mit den geroesteten Zwiebeln werde ich auch einmal ausprobieren.... - Bacon - dann ists ein bacon burger... fein! Und wenn man eine Kaesescheibe draufpackt, ists ein bacon cheese burger... Noch einmal: So herzlichen Dank! Liebe Gruesse und happy cooking Susan

09.09.2012 17:52
Antworten
Anonyma

ach ja, käse habe ich auch noch draufgegeben. und das mit den gerösteten zwiebeln war eig. ein irrtum, ich hatte "geröstete" im kopf, als ich dein rezept gelesen habe. :)) übrigens habe ich das fleisch noch ein bisserl mit einer sog. "barbecue-sauce" gewürzt (eine art ketchup mit rauchgeschmack, ich vermute, liquid smoke kommt dem nah) und auch statt ketchup oder senf als sauce draufgetan, aber wenig, mir geht es ja um den rindfleischgeschmack.

09.09.2012 17:58
Antworten
Annaly1

Moin moin, haben vorhin nach Deinem Rezept die Patties gemacht und dann auf den Grill getan. Das Fleisch wirklich lecker und es klappte auch gut. Nix pappte fest, war so ne Befürchtung von mir. Hab jetzt das restliche Hack (Rinderhack) auch noch gewürzt und zu Patties geformt und jetzt eingefroren. Grüße Annaly

05.08.2012 22:52
Antworten
sukeyhamburg17

Moin Moin, Annaly 1, da freu ich mich doch sehr, dass die Hamburger so lecker waren. Vielen lieben Dank fuer deinen Kommentar und auch fuer deine Bewertung mit den Sternchen! Ja, die gewuerzten und geformten patties friere ich auch schon mal ein, Supersache! Liebe Gruesse und happy cooking Susan

06.08.2012 14:04
Antworten