Zupfkuchen Muffins


Rezept speichern  Speichern

mit Quark

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
 (789 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.07.2012 275 kcal



Zutaten

für
100 g Butter
100 g Zucker
3 EL Kakaopulver
150 g Mehl
2 TL Backpulver
2 Ei(er)
100 g Zucker
100 g Butter, zerlassene
200 g Magerquark
½ Pck. Vanillepuddingpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
275
Eiweiß
5,39 g
Fett
15,45 g
Kohlenhydr.
28,50 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Backofen auf 175 °C (Umluft 150 °C) vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Aus den ersten 5 Zutaten einen Mürbeteig kneten. 2/3 des Teiges gleichmäßig auf die Förmchen verteilen und am Boden festdrücken. Den restlichen Teig beiseitestellen.

Die Eier schaumig schlagen, Zucker und zerlassene Butter dazugeben. Dann den Magerquark und das Vanillepuddingpulver unterrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Die Quarkmasse auf die Förmchen verteilen. Den restlichen Mürbeteig in Stücke zupfen und auf der Quarkmasse verteilen.

Etwa 20 - 25 Minuten backen, danach erkalten lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elfe0612

Ich sage nur eins. PERFEKT!!!!!!!!!

18.09.2020 16:12
Antworten
kleineSchwester2705

Mega lecker 🧁

04.09.2020 17:02
Antworten
Sternchen062016

Viiiiielen herzlichen Dank für das Rezept. Habe nur in der Füllung ein Päckchen Vaniliezucker dazu gemacht und um diese Gramm den Zucker reduziert. Sehr lecker!

16.06.2020 23:10
Antworten
laurena14_1

Halbes Rezept reicht für eine 24 er Form mini Muffins

03.06.2020 22:39
Antworten
Jasi588

Gutes Rezept aber hab beim Mürbteig noch ein wenig Milch dazu (1EL) dann war er nicht so trocken. Bei der Füllung habe ich 2 Packungen Puddingpulver rein und ein bisschen Tonkabohne ;-)

29.05.2020 16:03
Antworten
Spanisheye

hmmm die Muffins waren ein Traum. Leider hatte ich die Muffin einen Tick zu lang drin, das sie sich geöffnet haben und später zerfallen sind. Aber geschmeckt haben sie fantastisch. Das nächste Mal achte ich sehr genau auf die Zeit ... Wichtig bei den Muffins ist, abwarten! :-) Sie werden noch viel besser wenn sie komplett abgekühlt sind. Schmecken super auch zu einem Kaffee Tolles Rezept! Vielen Dank

15.10.2012 11:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Die Muffins schmecken hervorragend. Vom Mürbteig war auch bei mir noch etwas übrig, aber nun weiss ich es beim nächsten Mal und kann dem Boden etwas mehr Teig geben. Es ging schnell und war lecker. 5 Sterne - vielen Dank

23.09.2012 12:29
Antworten
Birgit1980

Hallo! bei den neuen Rezeptbildern bin ich auf dein Rezept gestoßen und musste diese gleich nachbacken! Die Muffins sind super lecker geworden, ich habe den restlichen Teig zwar nicht gezupft, sondern mit Sternen ausgestochen, ich finde sie so besonders hübsch! Anfangs war ich wegen der 200g Quark etwas skeptisch, ob die Masse ausreicht, so hab ich meinen 250g Becher komplett verwendet, aber es reicht super! Vielen Dank für das tolle Rezept! lg birgit

20.09.2012 16:37
Antworten
Lucita

Ich bin total begeistert von deinem Rezept! Das sind die besten Muffins, die ich je gebacken hab :) Ich hatte irgendwie zu viel Zupfteig. Aber ich hab einfach ein paar gezupfte Stücke in die Quarkmasse "geschubst", so dass die nicht nur oben auf liegen. War fantastisch :D Vielen lieben Dank, dafür gebe ich gerne fünf Sterne :)

17.09.2012 13:13
Antworten
isola_bella

Hallöchen, die Muffins sind super, mache die auch immer so. Freut mich, dass jemand sie hier teilt! Da werd ich direkt mal ein Bild zu beisteuern :) Funktionieren übrigens auch mit Halbfettmargarine und etwas weniger Zucker in der Quarkmasse, durch Erstgenanntes wird nur der Mürbeteig etwas weicher. Liebe Grüße, Isabel

24.07.2012 23:12
Antworten