NeriZs. Himbeer-Rosmarin-Eis auf Eiweiß-Basis


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für die Eismaschine, alkoholfrei

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 17.07.2012



Zutaten

für
150 g Sirup, (Rosmarin-), siehe Tipp
50 g Traubenzucker
4 g Johannisbrotkernmehl
400 ml Himbeeren, püriert
4 Eiweiß, Gr.M
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 10 Minuten
Für das Himbeermark die pürierten Beeren durch ein Sieb streichen.
Man braucht ca. 500 g für 400 ml, TK-Himbeeren sind bestens geeignet.

Den Rosmarin-Sirup mit dem Traubenzucker leicht erwärmen (nicht kochen), das Johannisbrotkernmehl einrühren. Abkühlen lassen und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Den Eischnee mit einem Schneebesen unter die Himbeer-Rosmarin-Masse ziehen, dann in der Eismaschine gefrieren lassen.
Im TK einige Stunden nachgefrieren.

Tipp:
Den Rosmarin-Sirup bereite ich nach folgendem Rezept zu:
http://www.chefkoch.de/rezepte/1764931286358020/Rosmarinsirup.html

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.