Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Kartoffel
Kartoffeln
Salat
Schmoren
Türkei
Vegan
Vegetarisch
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kereviz

Kartoffel-Karotten-Selleriesalat bzw. Eintopf

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 16.07.2012



Zutaten

für
1 Knollensellerie
5 m.-große Kartoffel(n)
5 m.-große Karotte(n)
6 Orange(n), den frischen Saft davon oder ca. 400 ml Orangensaft
2 große Zwiebel(n)
2 Handvoll Erbsen (TK)
1 Bund Dill, fein gehackt
etwas Puderzucker
150 ml Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Beide Zwiebeln schälen, fein würfeln und im Öl kurz anbraten. Die Kartoffeln schälen, würfeln und hinzugeben, ein paar Minuten anbraten. Die Karotten in Scheiben schneiden und hinzufügen. Nach ca. 5 Min. den in der Zwischenzeit gewürfelten Sellerie hinzufügen, weitere 5 Min. braten lassen.

Mit dem Orangensaft auffüllen und ca. 10 Min. kochen, bis alles bissfest ist. Kurz vor Schluss die Erbsen hineingeben. Mit klein geschnittenem Dill, Puderzucker mit Salz und Pfeffer würzen. Gleich danach den Herd ausschalten und mit der Restwärme die Erbsen gar ziehen lassen.

Wenn man den Kereviz einen Abend zuvor macht, zieht er gut durch und schmeckt am nächsten Tag noch besser. Also gut zum Vorbereiten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.