Vegetarisch
Früchte
Gemüse
Salat
Sommer
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Paprika-Nektarinen-Salat

fruchtiger Sommersalat

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 13.07.2012



Zutaten

für
6 Paprikaschote(n), rote (oder rote und gelbe gemischt)
5 Nektarine(n)
1 Zitrone(n), davon der Saft
5 EL Olivenöl
etwas Salz und Pfeffer
12 Stängel Minze, (je nach Geschmack)
2 EL Pinienkerne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Min. Ruhezeit ca. 240 Min. Koch-/Backzeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 310 Min.
Paprikaschoten waschen, vierteln, Stängelansatz, Kerne und weiße Trennwände entfernen.

Mit der Haut nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 200 Grad für ca. 30 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, bis die Haut Blasen wirft. Aus dem Ofen nehmen und mit einem feuchten Tuch bedeckt etwas abkühlen lassen.

Dann die Haut abziehen und die Paprikaviertel in mundgerechte Streifen schneiden.

Zitronensaft und Olivenöl vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing über die Paprikastreifen geben und das Ganze zugedeckt einige Stunden durchziehen lassen.

Nektarinen waschen, halbieren und den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch in Spalten schneiden, mit Paprika und Dressing mischen. Nochmals ca. eine halbe bis eine Stunde ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne goldbraun rösten.

Minze abbrausen, trocken schütteln, die Blättchen von den Stängeln streifen und fein gehackt unter den Salat mischen.

Mit den Pinienkernen bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Happiness

Lieber ars_vivendi Der Salat war bei uns ein wunderbares Sommergericht. Die Paprikaschoten habe ich etwas länger im Ofen gehabt, ansonsten bin ich nach Rezept vorgegangen. Liebe Grüsse Evi

05.01.2019 15:33
Antworten
tig

Dieser Salat war ganz nach meinem Geschmack. Ich nehme rote Spitzpaprika, die sind meist aromatischer. Das Schälen finde ich nicht besonders aufwendig. Die halbierten und somit sehr flachen Paprikaschoten gebe ich unter den Grill, bis die Haut schwarz wird. Sodann in eine Plastiktüte, die fest verschlossen wird. Wenn die Paprika einigermaßen abgekühlt sind, kann die Haut ganz leicht abgezogen werden. In der Tüte sammelt sich ein köstlicher Saft, der dann in die Salatsauce kommt. Pinienkerne wurden durch Sonnenblumenkerne ersetzt. LG tig

10.07.2018 20:59
Antworten
Reblaus69

Hallo Alex, also das Rezept ist ja der Knaller. Einfach nur lecker....und das, obwohl ich Blödian die Pinienkerne vergessen hab...das nächste Mal aber ;). Ach ja und das Olivenöl hab ich gegen Rapsöl getauscht. Den Paprika wurde, wie von schaech empfohlen mit dem Sparschäler zu Leibe gerückt. Vielen Dank für diese tolle Sommer-Idee!! isi

21.07.2015 22:28
Antworten
jienniasy

Hallo ... So einfach und so lecker! Ich hatte zu einem Grillfest eine große Schüssel von diesem Salat gemacht. Erst traute sich kaum jemand dran, dann war es der Partyrenner und kam richtig super an! Schöne Sache, das ;-) .... Danke für das ungewöhnliche, aber "einfach gut"(e) Rezept LG jienniasy

08.07.2015 17:19
Antworten
ars_vivendi

Hallo Molly ich bin total überrascht, dass das Einfrieren ohne Qualitätsverlust möglich ist. Danke für den tollen Tipp und natürlich die Superbewertung! Lieben Gruß Alex

18.08.2014 05:52
Antworten
sparkling_cherry

hallo! sehr lecker, ich hab vieles anders gemacht: minze, salz und pfeffer weggelassen, Paprika in der Pfanne in olivenchilliöl angebraten (schale drangelassen) und statt pinienkerne hab ich aus kostengründer körnermix aus lein, Buchweizen, Kürbiskerne usw. verwendet. schmeckt sehr gut!

19.08.2013 18:22
Antworten
ars_vivendi

Hallo sparkling_cherry, danke für den ausführlichen Kommentar und die Sternchen! Rezepte müssen nicht 1:1 umgesetzt werden (mache ich nur beim Backen, weil ich da keine Routine habe) und neue Ideen sind immer willkommen. Gruß Alex

19.08.2013 19:51
Antworten
Sissyy

Hallo! Der Salat war sehr lecker, nur das schälen der Paprika fand ich ziemlich aufwändig. Mit Pfefferminze wirklich ein Genuß. Liebe Grüße Sissy

01.09.2012 14:38
Antworten
ars_vivendi

Hallo Sissy, es stimmt, dass das Paprika schälen ein Aufwand ist, doch es schmeckt so einfach besser und ist außerdem magenfreundlicher. Vllt. gleich mehr davon machen und für Antipasti einlegen. Danke für die Superbewertung! Alex

02.09.2012 09:56
Antworten
ManuGro

Hallo Alex, gestern habe ich dieses Rezept entdeckt. Da ich alles im Haus hatte, musste ich ihn gleich probieren. Ich finde ihn sehr lecker und es passt alles wunderbar zusammen. Vielen Dank für das tolle Rezept. LG Manuela

26.08.2012 07:07
Antworten