Vargabéles


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Ungarische Süßspeise mit Nudeln und Hüttenkäse

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 13.07.2012



Zutaten

für
200 g Tagliatelle
500 g Hüttenkäse, oder Quark
200 g Crème fraîche
4 Ei(er)
7 EL Zucker
2 Pck. Vanillezucker, oder Mark einer Vanilleschote
1 Zitrone(n), abgeriebene Schale
Rosinen, nach Geschmack
1 Paket Strudelblätter, oder Filo- oder Yufkateig
50 g Butter, geschmolzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Nudeln in leicht gesalzenem Wasser 3 bis 4 Minuten weniger als auf der Packung angegeben sind, kochen, damit sie später nicht zu weich werden und zerfallen. Dann abschrecken, mit etwas Öl oder Butter vermengen und erkalten lassen.

Die Eier trennen. Das Eigelb mit Hüttenkäse oder Quark, Crème fraîche, Zitronenschale, Zucker und Vanillezucker verrühren. Eventuell die Rosinen unterrühren. Die Mischung mit den kalten Nudeln vermengen. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Eine Auflaufform mit etwas Butter einfetten. Drei Schichten Filoteig hineinlegen, dabei jede Schicht mit geschmolzener Butter bestreichen. Die Nudelfüllung hineingeben, und drei Schichten Filoteig, jeweils mit Butter bestrichen, darauf legen.

Im auf 175 Grad vorgeheizten Backofen etwa eine halbe Stunde backen, danach etwas abkühlen lassen.

Schmeckt am besten lauwarm und kann auch gut in der Mikrowelle aufgewärmt werden.

Varianten:
Man kann gehackte Nüsse hinzufügen, Vanillepudding unterrühren, oder ein paar Preiselbeeren in die Mischung geben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Estrella1

Hallo! Ich habe mich an die ungarische Süßspeise getraut. Habe die halbe Menge gemacht, mit Rosinen, sehr gut hat es geschmeckt. Ist aber auch ganz schön sättigend. LG Estrella

04.03.2016 17:06
Antworten