Europa
Vegetarisch
Saucen
Dips
Spanien
ketogen
Low Carb
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spanische Aioli aus Santander

ein Rezept meiner dort lebenden und gebürtigen Familie aus Santander im norden Spaniens

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.07.2012 307 kcal



Zutaten

für
1 Eigelb
1 EL Senf
1 EL Zucker
125 ml Öl
1 Prise(n) Salz
1 EL Essig
3 Zehe/n Knoblauchzehe(n), gepresst
2 EL Sherry (Veterano)
etwas Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
307
Eiweiß
1,48 g
Fett
30,35 g
Kohlenhydr.
5,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für die Mayonnaise Eigelb, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Senf in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen oder dem Handmixer glatt rühren. Langsam das Öl einlaufen lassen, anfangs nur tröpfchenweise. Wenn alles Öl verbraucht ist, noch etwas weiterschlagen.

Wenn die Mayonnaise fertig ist, die Knoblauchzehen einzeln mit einer Presse in die Mayonnaise pressen und verrühren. Mit dem Sherry abschmecken. Passt super zu Tortilla, Brot, Meeresfrüchten und Fleisch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Archeheike

Hallo, das war gestern super leicht und schnell gemacht und sooooo lecker. Dazu gab es Bratpaprika, Champignons und Brot. Das ist die beste Aioli, die ich bis jetzt gegessen habe, war sogar besser als bei meinem Lieblings-Spanier. LG Heike

19.03.2018 08:22
Antworten
schaech001

Hallo, ich habe schon einige Aioli-Rezepte ausprobiert und dieses hier ist für mich mit Abstand das beste bisher. Nur ein kleiner Hinweis: Du hast im Rezeptteil den Zucker und den Essig vergessen zu erwähnen, dafür fehlt in der Zutatenliste der Pfeffer.....schreibe ich nur der Ordnung halber, ist nicht schlimm, ich kann ja lesen. Und wohin sollten es schon kommen als in die Mayonnaise. Liebe Grüße Christine

19.03.2016 10:47
Antworten
eldred

und essig für die luft und der zucker zum kleben? nein scherz beiseite..... wofür den essig und den zucker?

22.05.2013 15:17
Antworten