Aufstrich
Dips
einfach
Essig
Frühling
Frühstück
gewürze
Grundrezepte
Haltbarmachen
ketogen
Low Carb
öl
Paleo
Pasten
Resteverwertung
Saucen
Schnell
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Radieschen-Pesto

leckeres Pesto aus Radieschengrün

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 12.07.2012 1806 kcal



Zutaten

für
50 g Radieschen -Grün (entspricht den Grün von ca. 2 Bund Bio-Radieschen)*
20 g Koriandergrün
70 g Mandel(n), blanchiert
2 Zehe/n Knoblauch, (kleine)
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
4 EL Zitronensaft, am besten frisch gepresst
1 ½ TL Meersalz
etwas Pfeffer, aus der Mühle
150 ml Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
1806
Eiweiß
19,19 g
Fett
189,04 g
Kohlenhydr.
12,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Das Radieschen-Grün und den Koriander waschen und gut trocken schütteln. Besonders das Radieschen-Grün muss man sehr gründlich waschen, da es oft sehr sandig ist. Anschließend beides etwas grob hacken.
Die Mandeln mit dem Mixer, Zerhacker oder Mixstab grob zerkleinern. Das Radieschen- und Koriandergrün hinzu geben. Die Knoblauchzehen fein hacken oder durch die Knoblauchpresse drücken und ebenfalls hinzugeben. Das Meersalz und die Gewürze hinzugeben und alles mit dem Öl und dem Zitronensaft zu einer homogenen Masse verarbeiten.
Wer einen sehr leistungsstarken Mixer/Zerhacker/Mixstab hat, kann eventuell auch alle Zutaten unzerkleinert sofort verarbeiten.

Das Pesto entweder sofort verwenden oder in ein sauberes Schraubglas füllen und mit etwas Olivenöl überschichtet im Kühlschrank aufbewahren. Dort hält es sich mindestens eine Woche (länger habe ich es noch nicht ausprobiert).

Das Pesto kann man wie auch jedes andere Pesto verwenden. Zum Beispiel als Pasta-Sauce oder für Salate.

* Bitte von den Radieschen nur die noch prallen, festen Blätter nehmen, wenn die Radieschen schon etwas gelegen haben, ist das Grün meist schon weich und unansehnlich. Besonders gut eignen sich natürlich Radieschen aus dem eigenen Garten. Wenn das nicht geht sollte man Bio-Radieschen nehmen, da diese nicht so belastet sind.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, schmeckt ganz toll zu frischer Pasta, die Menge hat bei uns für zweimal essen zu zweit gereicht. Lieben Dank fürs Rezept! parmigiana

01.07.2019 18:27
Antworten
gloryous

Hallo, vielen Dank fürs Ausprobieren, den netten Kommentar und das tolle Foto! Freut mich, dass Dir das Rezept gefallen hat. Lg gloryous

09.07.2019 22:28
Antworten
Jennifirered

Richtig gutes Rezept 👍 Vielen Dank!

16.04.2018 21:30
Antworten
Roma007

hmmmm...nicht schlecht,aber die Zitrone war mir da doch etwas zu dominant, aber das ist ja Geschmacksache. Ansonsten werde ich es bestimmt nochmal machen und vielleicht noch etwas abwandeln mit frischen GArtenkrÄuter. DAnke für das Rezept! LG,Roma

18.05.2015 15:08
Antworten
gloryous

Hallo Holunderliebe! Vielen Dank fürs Ausprobieren und den netten Kommentar! Freut mich sehr, dass Euch das Pesto gefällt! Lg, gloryous

13.05.2015 18:44
Antworten
Schäfchenzählerin

Ich muss sagen ich bin sehr positiv davon überrascht, wie harmonisch sich das Radieschengrün einfügt. Das wird es von nun an immer geben, wenn Radieschengrün vorhanden ist. Die Zutaten habe ich nämlich sowieso immer im Haus, da das meine Lieblingskräuter und -gewürze sind ;) Ich bin wirklich froh, dass ich das ausprobiert habe, denn das prächtige Grün von meinen Balkonradieschen wegzuschmeißen fand ich schon sehr schade.

30.05.2014 12:23
Antworten
Daisies

Definitiv mal ein anderes Pesto und dabei soooooo lecker!!! Danke fürs Einstellen, denn ich wäre nie auf die Idee gekommen!!!

25.03.2014 08:25
Antworten
gloryous

Hallo Daisies! Vielen Dank fürs Ausprobieren und die vielen Sternchen! Freut mich, dass Dir das Pesto gefällt! Lg, gloryous

25.03.2014 11:51
Antworten
swunz

Hey, habe gerade Radieschen-Pesto gemacht und von dir die Idee mit dem Koriander übernommen. War echt lecker, ohne hätte es bestimmt nicht so gut geschmeckt.

16.05.2013 19:03
Antworten
gloryous

Hallo swunz! Vielen Dank fürs Ausprobieren und den netten Kommentar! Freut mich, dass Dir das Pesto gefällt! Lg, gloryous

17.05.2013 13:36
Antworten