Deutsche Hackbällchen auf italienischen Ofenkartoffeln und Tomaten


Rezept speichern  Speichern

kann auch alles im Ofen zubereitet werden

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 12.07.2012



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, gemischt
1 große Zwiebel(n)
1 Brötchen, altbacken
1 TL Senf, mittelscharfer
2 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 Ei(er)
evtl. Paniermehl
Margarine oder Öl zum Braten

Für die Ofenkartoffeln:

5 große Kartoffel(n), festkochend oder vorwiegend festkochend
1 Zwiebel(n)
1 Dose Tomate(n), geschält oder gehackt (400 g)
100 ml Weißwein oder Wasser
200 ml Brühe
2 EL Öl
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
2 TL Rosmarin, getrocknet oder 1 frischer Zweig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Die rohen Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und in eine ungefettete Auflaufform geben. Die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und über den Kartoffeln verteilen. Darüber die Tomaten mit Saft verteilen.

Mit dem Öl, Wein und der Brühe übergießen. Mit Salz, Pfeffer, süßem Paprika und Rosmarin würzen und gut durchmischen. Im auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Ofen ca. 60 Minuten backen, dann die Hackbällchen untermischen und erwärmen.

Für die Hackbällchen die Zwiebel sehr klein schneiden und das Brötchen in warmem Wasser einweichen. Das Brötchen danach sehr gut ausdrücken und zerpflücken. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen (geht ganz schnell mit der Küchenmaschine). Sollte der Teig zu nass sein, Paniermehl dazugeben, bis die Masse fester ist.

Mit nassen Händen kleine Hackbällchen von ca. 2 cm Durchmesser formen. In der Pfanne mit reichlich Margarine oder Öl braten, bis sie schön braun geworden sind, dabei eventuell die Wärmezufuhr etwas verringern, damit sie nicht schwarz werden.

Oder statt in der Pfanne im Ofen bei 225°C auf Backpapier ca. 30 Minuten backen, nach ca. 15 Min. einmal wenden. Ich brate sie in der Pfanne.

Statt Hackbällchen schmecken auch ganz hervorragend Hühnerschenkel oder -flügel dazu, die backe ich auf dem Rost über den Kartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vera95

Habe das Gericht jetzt zum zweiten mal gekocht. Beim ersten mal fand ich die Soße sehr flüssig, daher habe ich diesesmal statt Wein und Brühe einen halben Becher Sahne genommen, so wurde es sämiger. ich habe allerdings überlegt ob man die Kartoffeln nicht genauso gut mit der soße im Topf kochen kann. Im Ofen hat es fast anderthalb Stunden gedauert. Aber alles in allem super lecker

26.08.2019 06:25
Antworten
Speranza

Hallo vera95, mittlerweile koche ich die kleingeschnittenen Kartoffeln mit der Soße auch im Topf. Also Zwiebeln in Öl anbraten, Kartoffeln dazu und die restlichen Zutaten, Und eben kochen lassen ggfs. mit Deckel. Das spart viel Zeit. LG Angie

27.08.2019 09:07
Antworten
carrara

Ich habe die Zubereitung etwas vereinfacht und trotzdem ein sehr gutes Ergebnis erzielt: Die Kartoffelwürfel wurden 5 min im Dampf vorgegart. Danach kam alles in eine Auflaufform (einschließlich der Hackbällchen) und wurde wie folgt im Dampf gebacken: 170°C - 85% Feuchte - 20 min 180°C - 30% Feuchte - 10 min. LG Carrara

13.07.2019 14:27
Antworten
samira01

lieben Dank für eure Antworten. Das Rezept gefällt mir sehr und ich werde es probieren. 👍

03.04.2019 20:46
Antworten
Speranza

Guten Appetit Samira und LG

04.04.2019 11:24
Antworten
Angimäuschen

Ein tolles Rezept. War echt super lecker. Musste es leicht abwandeln, weil ich nicht alles da hatte: Statt Tomaten aus der Dose hatte ich eine fertigsosse von miracoli genommen. Dafür dann keine Brühe. Der Tipp mit dem Käse war klasse. Habe feta verwendet. Das Rezept ist zwar etwas aufwändiger, aber es lohnt sich auf jeden Fall und wird es auf jeden Fall öfters geben. Fotos sind schon unterwegs. Glg

17.11.2014 01:04
Antworten
Speranza

Hallo Elchen76, danke für Dein Foto - sieht richtig lecker aus ! Ich hoffe, es hat Euch geschmeckt. LG Speranza

15.07.2013 16:37
Antworten
Sabl

Spitze!!! und der Tipp mit dem Parmesan ebenfalls!!

03.02.2013 13:34
Antworten
audrey_bn

Sehr sehr lecker!!! :) Habe kurz vorm Servieren noch frischen Parmesan drüber gerieben... das gab den letzten Schliff...! LG

01.09.2012 20:06
Antworten
Speranza

Hallo Audrey_bn, das freut mich, dass Du die Hackbällchen auf Kartoffeln ausprobiert hast und für lecker befunden hast, danke für Deinen Kommentar. Das mit dem Parmesan ist ein guter Tipp, das probiere ich das nächste Mal aus. LG Speranza

02.09.2012 11:45
Antworten