Backen
Kuchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Schneller Blechkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 12.07.2012



Zutaten

für
1 Tasse Zucker
3 Ei(er)
1 Tasse Öl
4 Tasse/n Dinkelmehl
½ Pck. Backpulver
150 g Joghurt, Vanille- oder Natur-
n. B. Milch
n. B. Rosinen
n. B. Schokostreusel
Kuvertüre, oder Zuckerguss

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Koch-/Backzeit ca. 35 Min. Gesamtzeit ca. 50 Min.
Den Backofen auf 180 Grad (Gas Stufe 2) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Rosinen heiß waschen, abtrocknen und mit Mehl bestäuben
Das Öl mit dem Zucker und den Eiern schaumig schlagen. Backpulver und Mehl gut mischen, hinzugeben. Mit dem Handmixer (Knetstäbe) gut verrühren. Den Joghurt und - während des Rührens - noch einen Schuss Milch hinzugeben. Am Schluss die Rosinen und Schokoladenstreusel unterheben. 30 - 35 Minuten backen. Wenn er oben goldgelb ist, ist er fertig.

Nach dem Auskühlen mit Zuckerguss oder Kuvertüre verzieren.

Tipp:
Statt Rosinen und Streuseln kann man auch Nüsse oder Früchte verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Flower456

Hallo! Ich muss sagen der Kuchen ist wirklich fantastisch. Nicht so kompakt, sondern eher fluffig Genau mein Geschmack. Der Teig war bei mir recht dickflüssig, deshalb war der Bedarf an Milch schon recht gut. Aber das macht ja nichts! Ich habe den Teig als Grundlage für einen Streuselkuchen genommen. Nach 8 Minuten Bachzeit nahm ich ihn kurz raus, stach ein paar Mal mit einer Gabel rein. Verteilte ein wenig Butter drauf und tat die Streusel drauf.... und wieder ab in den Ofen. Wirklich sehr sehr lecker!

09.08.2015 11:41
Antworten