Grünkohl


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.78
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 11.07.2012 404 kcal



Zutaten

für
750 g Grünkohl, TK
100 g Zwiebel(n), gewürfelt
100 g Speck, gewürfelt
50 g Schmalz, (Griebenschmalz)
2 EL Senf, mittelscharf
250 g Kartoffel(n), gewürfelt
750 ml Fleischbrühe
Salz und Pfeffer
Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
404
Eiweiß
12,29 g
Fett
33,35 g
Kohlenhydr.
14,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Zwiebeln und den Speck im Schmalz andünsten und mit der Brühe aufgießen. Den Grünkohl hinzugeben und kurz erhitzen. Kartoffelwürfel hinzugeben, mit Salz, Pfeffer und Senf würzen und bei mittlerer Hitze ca. 15-20 Min. gar kochen.

Tipp:
Geräucherte Mettwürstchen während der letzten 10 Min. im Grünkohl erhitzen, verleihen dem Ganzen den traditionellen, herzhaften Geschmack.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

suppen_uli

Statt Zucker koche ich eine geschälte und gewürfelte Birne mit, das nimmt dem Grünkohl die Bitterkeit. Diesen Tipp habe ich von einer Kollegin aus Norddeutschland. LG suppen_uli

28.11.2019 17:11
Antworten
Sam2806

Das war sehr lecker,ganz so wie es meine Mutter gemacht hat😊 Ich würde das nächste Mal nur etwas weniger Flüssigkeit nehmen.

03.10.2019 20:36
Antworten
anne9811

Es freut mich, daß dir das Rezept gefällt. Auch ich werde es mal mit roten Zwiebeln versuchen.

11.11.2017 18:45
Antworten
Susi-seltsam

Super Rezept! Bei mir muss das ungeliebte Kochen schnell und einfach sein, aber es muss dann auch gut schmecken. Bisher hatte ich immer den unappetitlichen Grünkohl aus dem Glas verwendet und das war alles andere als ein Genuss. Dein tolles Rezept habe ich etwas an meine Bedürfnisse angepasst. Die Speckwürfel (durchwachsener Speck) habe ich in Olivenöl angebraten und gewürfelte rote Zwiebeln hinzugefügt. Mit ca. 250 ml Brühe abgelöscht und 1000g TK Grünkohl hinzugefügt. Ca. 20 Minuten köcheln lassen, dann in Scheiben geschnittene Schinkenknacker hinzugefügt und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Die Kartoffeln habe ich separat gekocht und als Beilage gereicht. Es hat einfach toll geschmeckt und reicht bei zwei Personen für zwei Tage.

11.11.2017 18:23
Antworten
grosswies

Guten Tag Ich koche immer im Januar für ca, 500 Personen Grünkohl. Habe den Kohl einen Tag vorher abgebrüht um die Gärstoffe zu entfernen. Jetzt muss ich lesen dass dass gar nicht notwendig ist. Im kommenden Winter werde ich Euer Rezept probieren.Hätte dann viel weniger Arbeit. Am anderen Morgen wurde zuerst das klein geschnittene Dürrfleisch gekocht und anschließend der Kohl in diese Brühe getan.Zum Schluss die Kartoffeln ( wie Fritten ). Alle 500 Portionen waren schnell weg. Gruß Heinz Schönberger DRK Felsberg

24.02.2016 16:39
Antworten
anperah

und dazu noch kleine Pellkartoffeln die karamelisiert (mit Zucker) gebraten werden. Dann bitte noch eine Schweinebacke und Kasseler zu den Mettenden oder Kohlwürsten. Kasseler nur die letzten 10 Minuten mitkochen, sonst wird das Fleisch zu trocken.

16.11.2015 14:38
Antworten
Peterslebou

ein gutes und leckeres Rezept gruß Peterslebou

01.11.2015 20:34
Antworten
Berndinho1848

Von mir gibt es 5 Sterne für dieses Rezept! Werde es zum vierten Mal in diesem Winter so nachkochen. Wobei trotzdem eine Anmerkung: Ich koche den Kohl auf kleiner Stufe lieber länger, damit das Aroma des Specks bzw. der Mettwürstchen mehr zur Geltung kommt. Ist ähnlich wie bei Erbsensuppe denn am zweiten Tag oder neuerlichem Aufwärmen schmeckt das Ganze noch besser.

07.02.2013 15:48
Antworten
anne9811

schön das es dir geschmeckt hat.

14.01.2013 11:48
Antworten
Isi_Pisi

Habs genauso gekocht und es war wirklich sehr lecker!

14.01.2013 09:49
Antworten