Dijonsenfsauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 11.07.2012



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
4 TL, gehäuft Dijonsenf
2 TL, gehäuft Senf, scharf
250 ml Sahne, oder Milch
150 ml Weißwein, gerne auch mehr
1 Schuss Olivenöl
etwas Petersilie
Speisestärke

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Einen Topf erhitzen, einen Schuss Olivenöl hinzufügen. Die Zwiebeln anbraten, bis sie etwas glasig sind. Dann den Thermostat auf die mittlere Stufe stellen und beide Senfsorten hinzugeben. Nach ganz kurzem Anbraten mit Weißwein ablöschen. Den Wein kurz einkochen lassen, dann die Sahne hinzugeben.
Je nach gewünschter Konsistenz die Soße mit etwas Speisestärke binden, Ein wenig Petersilie darüber streuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

elFabi

Danke für dein Kommentar. Ich wusste nicht, dass ich das Rezept selbst bewertet habe... wie du sagst, es würde keinen Sinn machen. Den Tip mit Mehlbutter werde ich mal ausprobieren, freut mich aber, dass es geschmeckt hat. Grüße Fabian

11.09.2012 09:45
Antworten
garten-gerd

Hallo, elFabi ! Ich persönlich finde es zwar nicht so gut, wenn jemand sein eigenes Rezept bewertet; aber daß er es dann bei 3 Sternen beläßt, ist mir bis jetzt auch noch nicht untergekommen. Wie auch immer. Mir hat deine Sauce, die ich übrigens mit einem körnigen Dijonsenf zubereitet habe, auf jeden Fall sehr gut geschmeckt. Gebunden habe ich sie allerdings mit eiskalter Mehlbutter, da diese meiner Meinung nach den Geschmack besser unterstützt als Speisestärke. Zu meinem heutigen Backfisch mit Salzkartoffeln paßte diese Sauce wirklich sehr gut. Ein Foto zum Rezept ist auch bereits unterwegs. Vielen Dank und liebe Grüße, Gerd

10.09.2012 20:12
Antworten