Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.07.2012
gespeichert: 25 (0)*
gedruckt: 408 (17)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.09.2008
1 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

2 große Gemüsezwiebel(n)
4 große Möhre(n)
500 g Rosenkohl
400 g Couscous
 n. B. Wasser, kochendes
300 ml Gemüsebrühe
2 TL, gehäuft Honig
5 EL Zitronensaft
 etwas Sojasauce
 etwas Sesamöl
 etwas Hähnchengewürz
  Salz und Pfeffer
 etwas Butter
 etwas Gewürzmischung (Ras-el-Hanout) oder Couscousgewürz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln in Halbringe, die Möhren in Streifen schneiden. Den Rosenkohl waschen und den Strunk sowie die äußersten Blätter entfernen.

Zwiebeln und Möhren im Wok mit etwas Öl anbraten, ggf. mit etwas Sesamöl vermengen, zuletzt mit etwas Sojasoße ablöschen. Nun den Rosenkohl hinzugeben und kurz mitschwenken. Danach mit der Gemüsebrühe übergießen. Das Ganze ohne Deckel ca. 10 - 15 Minuten kochen und zwischendurch immer wieder wenden, bis der Rosenkohl gar ist.

In der Zwischenzeit den Couscous nach Packungsanleitung zubereiten. Bevor er dabei mit kochendem Wasser übergossen wird, ein paar Flocken Butter, sowie Ras el-Hanout oder Couscousgewürz untermengen. Nachdem er mit kochendem Wasser übergossen wurde 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

Für die Honig-Zitronen-Würzung 2 gute TL Honig mit 5 EL Zitronensaft vermengen, mit etwas Gemüsebrühe, Hähnchengewürz, sowie Salz und Pfeffer würzen, bis die Mischung süßsauer und leicht würzig ist. Zuletzt den Couscous über das Gemüse geben, alles mit der Gewürzmischung vermengen und servieren.

Dieses Rezept ist zur Resteverwertung entstanden, ich finde die Mischung allerdings ganz interessant und vor allem durch den Couscous sättigend.

Die Mengenangaben für die Honig-Zitronenmischung zu finden, war eher eine Gefühlssache, da ich beim Kochen so gut wie nie auf Mengen achte und immer nach Gefühl koche. Der Geschmack muss einfach für einen selbst stimmen und neue Variationen sind natürlich immer möglich.