Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Geflügel
Frühling
Resteverwertung
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Ticks klassisches Hühnerfrikassee

in heller Sauce mit Reis

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.07.2012



Zutaten

für
1 EL Mehl
1 EL Margarine
125 ml Milch
500 ml Hühnerbrühe
1 Glas Spargel, ca. 205 g Abtropfgewicht
1 Glas Champignons, kleine, ganze, ca. 170 g Abtropfgewicht
2 Handvoll Hühnerfleisch, gekochtes
140 g Erbsen, Dose oder TK
1 TL Kapern, (nach Geschmack und Bedarf)
4 EL Weißwein
1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
etwas Sud, (Spargelwasser)
1 TL Zucker
Pfeffer, weißer, frisch gemahlen
Salz
Muskat
Worcestersauce
1 Eigelb
½ Becher Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Im Vorfeld muss man eine kräftige Hühnerbrühe kochen. Als Anregung s. z. B. die "Wochenbettsuppe" in meinen Rezepten (so oder so ähnlich koche ich sie immer). 500 ml davon abfüllen und kalt stellen. Das Fleisch vom Huhn absuchen, in Würfel schneiden und 2 gute Handvoll davon ebenfalls kalt stellen.

Das Fett von der erkalteten Hühnerbrühe abschöpfen. Die Margarine bei starker Hitze erhitzen, bis sie nicht mehr brodelt. Vom Herd nehmen, das Hühnerfett einrühren, kurz warten, bis es sich aufgelöst hat und dann das Mehl einrühren. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren mit der Hühnerbrühe und der Milch aufgießen, Weißwein hinzufügen und etwa 10 Min. offen köcheln lassen.

So mache ich es immer, wenn ich sowieso ein Huhn gekocht habe. Alternativ könnte man natürlich auch 2 Hähnchenbrustfilets klein schneiden und innerhalb der 10 Minuten im Hühnerbrühen-Mehl-Gemisch garen.

Spargel und Pilze abschütten, das Spargelwasser dabei auffangen und den Spargel in ca. 2 cm lange Stücke schneiden.

Spargel, Pilze, Fleisch, Erbsen, Kapern (kann man auch weglassen, ich mag sie aber gerne darin) und Zitronensaft dazu geben und alles in der Sauce durchwärmen. Mit etwas Spargelwasser, Salz, weißem Pfeffer, wenig Muskat und einigen Spritzern Worcester-Sauce abschmecken.

Eigelb mit Sahne verrühren, die Sauce vom Herd nehmen, kurz warten und dann das Sahne-Ei-Gemisch unterziehen. Ggf. wieder leicht erwärmen, aber auf gar keinen Fall mehr köcheln lassen, und endgültig abschmecken.

Sofort mit Basmatireis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mimmomausi

ja tickerix es ist schon verewigt worden im Familien Kochbuch ein anderes Rezept oder Tiefkühlkost gibt es seit deinem Rezept nicht mehr . Selbst mein ältester Sohn hat es geliebt , leider lebt er seit 2 Jahren nicht mehr aber es wahr eins seiner Lieblingsgerichte

14.09.2019 11:31
Antworten
Mimmomausi

normalen langkornreis denn basmati oder anderer Duft Reis Vertrag ich nicht aber morgen gibt es wieder mal dein berühmt berüchtigtes Hühner frikassee

13.09.2019 17:35
Antworten
Tickerix

Oha, ist es das? :-) Guten Appetit und gutes Gelingen.

14.09.2019 08:59
Antworten
schnucki25

einfach und lecker lg

10.09.2019 21:47
Antworten
Tickerix

Ich übrigens auch nicht. Ich nehme Basmati-Reis. Steht ja auch so im Rezept. Was auch immer "normaler" Reis ist... Ein wirklich hilfreicher Kommentar!

03.03.2019 10:03
Antworten
Aligator123456789

Lecker !

02.02.2019 19:33
Antworten
Mimmomausi

hey ich hab es oft probiert bis ich auf dein Rezept gekommen bin mega kann ich nur sagen genauso wie wir es mögen das über trifft alles was ich schon gekocht habe

25.05.2018 16:17
Antworten
Merida70

Top Rezept! Es beinhaltet alles, was an anderen Rezepten sonst überall kritisiert wird. Super Geschmack, 100 % Nachkoch-Empfehlung! Vielen Dank.

10.11.2016 12:12
Antworten
garten-gerd

Hallo, Tick ! Ein sehr leckeres Hühnerfrikassee ! Außer, daß ich frische Champignons und zusätzlich noch etwas Karotte verwendet habe, wurde alles genau nach Rezeptangabe zubereitet. Hat mir wirklich sehr gut geschmeckt. Fotos dazu sind auch unterwegs. Vielen Dank und liebe Grüße, Gerd

08.10.2013 18:06
Antworten
Tickerix

Hallo Gerd, schön, dass es dir geschmeckt hat. Vielen Dank für das schöne Bild. Viele Grüße Tick

30.10.2013 18:01
Antworten