Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.07.2012
gespeichert: 49 (0)*
gedruckt: 954 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.02.2004
84 Beiträge (ø0,02/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Hähnchenbrüste, a 200-250 g, am besten mit Haut
400 g Erbsen, TK
2 Zehe/n Knoblauch
1/2 Bund Frühlingszwiebel(n)
Romanasalat (Salatherz)
0,2 Liter Geflügelfond
1 Glas Weißwein
1/2  Zitrone(n), unbehandelt, abgeriebene Schale und Saft davon
 etwas Butter
  Salz
  Pfeffer
  Cayennepfeffer
 etwas Petersilie, glatt, und/oder Minze

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ofen auf 220°C Grad vorheizen.

In einer Pfanne etwas Butter schmelzen. Die Hähnchenbrüste mit Salz, Pfeffer und etwas Cayennepfeffer würzen und in der Pfanne von jeder Seite 2 Minuten anbraten.

Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebel ebenfalls in Scheiben schneiden. Den Salat vierteln (den Strunk daran lassen, dann fallen die Salatviertel nicht auseinander und es sieht schöner aus.

Die Salatviertel und die Hähnchenbrüste in einen Bräter legen, ebenso die Erbsen. Dann Knoblauch und Frühlingszwiebeln in der Butter kurz andünsten und danach zu den anderen Zutaten geben. Hühnerfond, Weißwein, Zitronensaft und -Abrieb dazugeben und alles 25-30 Minuten im Ofen schmoren lassen.

Vor dem Servieren noch mit etwas gehackter Petersilie und/oder Minze garnieren.

Dazu empfehle ich Baguette, Reis oder Kartoffeln. Letztere können vorgegart und in dicke Scheiben geschnitten oder halbiert ebenfalls mit im Bräter zubereitet werden.

Das Rezept ist einfach, geht schnell und ist auch für Gäste gut vorzubereiten.