Schnelles Mehrkornbrot


Rezept speichern  Speichern

Mehl- und Körnersorten variabel

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (47 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 02.07.2004 2410 kcal



Zutaten

für
500 ml Wasser, warmes
½ Würfel Hefe, frische oder 1 Pck. Trockenhefe
500 g Vollkornmehl nach Wahl (Weizen, Dinkel, Roggen oder gemischt)
150 g Kerne nach Wahl (z. B. Leinsamen, Sesam, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne oder gemischt)
1 TL Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
2410
Eiweiß
113,79 g
Fett
81,56 g
Kohlenhydr.
301,99 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Warmes Wasser in eine Schüssel füllen. Die restlichen Zutaten hinzugeben und alles mit einem Teigschaber oder Elektromixer mit Knethaken vermischen. Bei Verwendung von frischer Hefe diese ZUERST in dem Wasser auflösen und dann die anderen Zutaten hinzufügen. Das Ganze zugedeckt eine halbe Stunde ruhen lassen und dann in einer Kastenform ca. 1 Stunde bei 180 Grad backen. Je nach Geschmack kann man den Teig noch mit Kernen oder Haferflocken bestreuen. Diese sollten dann aber mit dem Teigschaber etwas angedrückt werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

antrippe

Ein Hinweis im Rezept, die Kastenform mit Backpapier auszulegen, wäre nicht schlecht. Ich bekam das Brot nur mit äußerster Mühe aus der Form (sogar beschichtet) und die ist jetzt auch nicht mehr verwendbar.

28.07.2021 11:24
Antworten
Mit_links_gekocht

Habe dieses Brot heute gebacken. Etwas modifiziert - eigene Brotgewürzmischung verwendet, mit Walnuss und Kürbiskernen. Nach einer Stunde hat das Brot den Klopftest nicht bestanden. Ging noch einmal zurück in den Backofen - nach einer weiteren halben Stunde war es gut. Nächstes Mal werde ich bei 210 Grad starten für 10 Minuten, und dann noch 70 Minuten bei 190 Grad fertigbacken. Dann sollte es passen. Bei mir ist immer eine Schale mit Wasser mit im Backofen. Rezept somit okay!

17.03.2021 21:35
Antworten
velles

Hallo, man kann auch einen Teil des Wassers durch Naturjoghurt, Buttermilch oder Topfen ersetzen und geriebene Karotte, Kürbis, Süßkartoffel oder Zucchini untermengen. Grüße Markus

17.01.2021 10:12
Antworten
Pb165

Ich hab mich heute auch Mal im Brotbacken probiert und leider hat's nichts geklappt. Ich hab nur Roggenmehl benutzt, dazu Trockenhefe und Leinsamen und Sesam. Ich hab den Teig ne halbe Stunde ziehen lassen und ihn erst eine Stunde und danach sogar länger gebacken und leider war er trotzdem innen noch sehr klebrig. Tipps? Ich hab mich schon so auf frischgebackenes Brot am Wochenende gefreut :(

21.02.2019 22:47
Antworten
Bebberle

Hallo, habe Weizen-, Dinkelvollkorn, Weizenmehl 1050 und Dinkelmehl 630 gemischt und frische Hefe im Wasser mit einem Teelöffel Zucker aufgelöst. Zum Teig gab es noch 2 Eßl. Essig und Haselnüsse. Auf das Brot Sonnenblumenkerne. Das Brot ging schön auf, ist saftig und hat ein feines Aroma. Es schmeckt uns sehr gut. Vielen Dank für das Rezept. Schöne Grüße Bebberle

03.02.2019 18:24
Antworten
Nici_Nudel

Hallo! Dieses Brot habe ich schon öfter gemacht. Am Besten schmeckt es mir mit Dinkelvollkornmehl, dann kann man es auch gut schneiden. Bei Weizenvollkornmehl passierte es auch schon mal, dass es mir beim Schneiden mit dem Messer eingerissen ist. Durch die Verwendung verschiedener Körnersorten kann man gut Abwechslung einbringen. Grüße Nici_Nudel

29.01.2009 19:20
Antworten
minkaminka

Hallöli Rezept ,,,Super,,,Sehr Gutes Brot / auch ohne Wurst / LG

25.01.2009 17:23
Antworten
blacky278

Immer wieder lecker und man kann schön variieren. Hab grad wieder eins aus dem Ofen genommen. Leckeres Rezept! LG blacky278

23.01.2009 17:36
Antworten
gagalina

bei mir war es auch ein bisschen fest... ausserdem hatte ich das Salz vergessen und recht grobes mehl benutzt..... das naechste mal auf jeden Fall Salz dazu und feineres mehl

17.06.2006 16:41
Antworten
Cardetoblanco

Hallo! Also vom Geschmack her lecker aber mir war es ehrlich gesagt zu fest. Das nächste Mal werde ich weniger Körner nehmen, vielleicht ist es dann besser! lg Sandra

06.02.2005 21:27
Antworten